Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Schulsport mit Handicap
Mecklenburg Bad Doberan Schulsport mit Handicap
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 06.04.2018
Vanessa Budzich übte mit anderen Schülern der Grunschule Neubukow wie es ist, Hindernisse mit einem Rollstuhl zu nehmen. Quelle: Sabine Hügelland
Anzeige
Neubukow

Max versucht es, einmal, zweimal. Mit Anfeuern und Hilfestellung der Schuldirektorin Kirstin Zühlsdorf schafft der Rollstuhlfahrer schließlich die Hürde in der Sporthalle. Für Max Pagel und seine Mitschüler war das jedoch nur Übung. Zum traditionellen Spiel- und Sportfest in der Grundschule Neubukow „Am Hellbach“ stellten sich die Kinder auf Mitschüler mit Handicap ein.

Der Spiel-und Sporttag hat an der Neubukower Grundschule schon Tradition. Dieses Jahr war ein Thema Inklusion.

„Es geht um Aufklärung und die zukünftige Inklusion, die Integration an der Schule“, sagte die Direktorin. „So erfahren die Schüler, wie schwer es für einen Rollstuhlfahrer im Alltag sein kann.“ Gespielt wurden auch Basket- und Fußball im Rollstuhl. „Solche Übungen halte ich für wichtig, so lernen Kinder, Hilfe anzubieten und zu geben“, sagte Stefanie Behrendt. Sie war eine der vielen Mütter und Väter, die an diesem Tag die Grundschule mit 230 Schülern unterstützten.

Anzeige

Im Kinder-und Jugendzentrum „Heizhaus“ durften die Kinder unter anderem mit Pfeil und Bogen schießen. Jugendclubleiter Mark Gerlitz und der Jugendsozialarbeiter Christian Heldt vom Amt Neubukow-Salzhaff unterstützten die Lehrer zusätzlich.

Auf dem Platz der Grundschule ging es um Geschicklichkeit und Sportsgeist. Fußballtrainer Mirko Karbaum ließ sich viel einfallen, sodass keine Langeweile aufkam. Im Schulgebäude dienten Wäscheklammern als Irrgarten, durch den Kinder Mitschüler durchführten. Auch Wäscheaufhängen im Akkord brachte den Schülern eine Menge Spaß.

Mit Bällen im Klassenraum werfen – das geht normalerweise nicht. An diesem Tag jedoch war fast alles erlaubt. Gudrun Florian ist für die Koordination zuständig. „Wir danken den Kooperationspartnern wie Herrn Karbaum vom Schulamt“

Sabine Hügelland

Anzeige