Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Auch in Papendorf, Roggentin und Stäbelow
Mecklenburg Bad Doberan Auch in Papendorf, Roggentin und Stäbelow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 11.06.2019
Bürgermeisterkandidat der Wählergemeinschaft Unabhängige Liste in Papendorf: Jürgen Ahrens Quelle: Chris Götz
Anzeige
Papendorf

Auch in den Gemeinden Papendorf, Roggentin und Stäbelow werden die Bürger am Sonntag erneut an die Wahlurnen gerufen, um für einen von zwei Bürgermeisterkandidaten zu stimmen.

Papendorf: Mike Wiedow und Jürgen Ahrens

In Papendorf stehen Mike Wiedow (SPD) und Jürgen Ahrens (Unabhängige Liste) zur Wahl. Wiedow (39), Abteilungsleiter Standesamt in der Stadtverwaltung Rostock, wohnt seit 2004 mit Familie in Sildemow, seit 2009 Gemeindevertreter. Als Bürgermeister strebe er einen offenen und ehrlichen Umgang, „auf Augenhöhe“, an. Sein Plan ist eine neue Kita am Ortseingang, sein Wunsch eine Begegnungsstätte für Sportler und Gemeinde auf einer ehemaligen Garagenfläche an den Sportanlagen. Ahrens (56) leitet die Außenstelle Rostock der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, wohnt seit 2000 in Sildemow und war bislang als sachkundiger Bürger in der Gemeindevertretung aktiv. Er möchte einen Radweg zwischen Groß Stove und Biestow umsetzen und unterstützt das Campus-Konzept des Sozialvereins Wabe, das ein Altenwohnprojekt neben Kita-Neubau und Schule vorsieht.

Roggentin: Wilfried Dibbert und Henrik Holtz

In der Gemeinde Roggentin bestreiten Wilfried Dibbert und Henrik Holtz die Stichwahl. Einzelbewerber Dibbert (58), jahrelang nautischer Offizier auf Containerschiffen, hat viele Pläne. So peilt er den Bau eines Vereinshauses in Kösterbeck und den Ausbau des Roggentiner Dorfgemeinschaftshauses an. Außerdem stehen auf seiner Agenda ein Neubau für die Feuerwehr und die Aufwertung des Parks in Kösterbeck. Henrik Holtz (49) ist Sprecher einer Bürgerinitiative, die gegen Bebauungspläne im Landschaftsschutzgebiet aktiv ist. Um den Erhalt des Schutzgebietes weiter zu garantieren, will Holtz Bürgermeister werden. Einsetzen will er sich auch für den Lärmschutz an der Autobahn 19 im Ortsteil Roggentin und die Löschwasserversorgung in Fresendorf.

Stäbelow: Hans-Werner Bull und Eckart Rubner

In der Gemeinde Stäbelow stehen sich die Kandidaten Hans-Werner Bull (Wählergruppe „Gemeinsam für die Gemeinde Stäbelow“) und Eckart Rubner (parteilos) gegenüber. Bull (67) lebt seit 1997 mit Familie in Stäbelow und ist hier seit 2010 kommunalpolitisch aktiv, die letzte Wahlperiode als Bürgermeister. Bull will neue Flächen für Gewerbeansiedlungen ausweisen, altersgerechte Wohnungen schaffen und eine gute medizinische Versorgung, möglichst in einem Ärztehaus mit Kritzmow zusammen. Rubner (44), Projektleiter im Bauhauptgewerbe, geht für die Linke ins Rennen und steht für Transparenz und Bürgernähe. Zweimal jährlich soll eine Bürgerversammlung stattfinden. Ein Mehrgenerationenzentrum schwebt Rubner vor, mit Sozialstation. In der Wohnbebauung gebe es noch Reserven.

Doris Deutsch

Stichwahl am 16. Juni in der Gemeinde Elmenhorst-Lichtenhagen: Einzelbewerber Uwe Barten tritt gegen Karl-Heinz Meus an.

11.06.2019

Stichwahl am 16. Juni in der Gemeinde Elmenhorst-Lichtenhagen: Einzelbewerber Uwe Barten tritt gegen Karl-Heinz Meus an.

11.06.2019

Im Rahmen der großen Festwoche gewähren am 26. Juni Kinder, Jugendliche und Aktive seltene Einblicke in Ausbildung und Einsatz.

11.06.2019