Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Toter Schweinswal wurde in Heiligendamm angespült
Mecklenburg Bad Doberan Toter Schweinswal wurde in Heiligendamm angespült
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:38 26.09.2018
Toter Schweinswal am Strand von Heiligendamm. Quelle: Julius J. Jonasch
Anzeige
Bad Doberan

Wieder wurde ein toter Schweinswal am Ostseestrand gefunden. Es sei bereits der 59., der in diesem Jahr von Mitarbeitern des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund geborgen worden sei, wie der Präparator Volkhardt Heller der OZ sagte. Er ergänzte: „Todesursachen sind für uns nicht immer feststellbar, da die von uns genommenen Proben in anderen Institutionen zeitversetzt ausgewertet werden. Oft handelt es sich aber um Beifang“.

So soll es auch bei einem der beiden Schweinswale gewesen sein, die Anfang September am Strand zwischen dem Ostseebad Nienhagen und Börgerende angespült worden waren. Den aktuellsten Fund in Heiligendamm hatte der Strandspaziergänger Julius Jonasch gemacht und darüber die Öffentlichkeit informiert.

In Heiligendamm war erst im Juli ein Schweinswal lebend gestrandet. Eine Rettungsaktion, bei der das Säugetier nach Warnemünde gebracht wurde, hatte es jedoch nicht überlebt. 

Thomas Hoppe

Ueckermünde und Görmin überraschen nach Saisonstart, Rostocker FC, Bützow und Förderkader enttäuschen

26.09.2018

Die Band „Admission Reduced“ gibt am Samstag im Kornhaus ein Benefizkonzert für ein Musikprojekt in Nepal.

26.09.2018

Fremdsprachiges Angebot sei für Kinder von Fachkräften aus aller Welt nötig

26.09.2018