Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Trauung unter freiem Himmel
Mecklenburg Bad Doberan Trauung unter freiem Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 24.04.2019
Ab Mai kann im Park vom Herrenhaus Roggow offiziell geheiratet werden. Hier im Rosengarten werden gern die Hochzeitfotos geschossen. Quelle: Thomas Hoppe
Anzeige
Neubukow/Roggow

„Ab 1. Mai können wir nun auch Trauungen unterm freien Himmel im Park des Herrenhauses Roggow vornehmen“, kündigt erfreut die Chefin des Standesamtes der Stadt Neubukow und des Amtsbereichs Neubukow-Salzhaff, Melanie Radler, an. Damit gehe ein Wunsch vieler Brautpaare und auch der Gutshausherrin Bianca von Oertzen in Erfüllung. Gemeinsam mit dem Bürgermeister und der zuständigen Fachaufsicht sei dafür alles Nötige geregelt worden.

„Die Trauungen finden hinterm Haus an einem ganz lauschigen Platz im Park statt. Dort, wo die beiden großen, rund 200 Jahre alten Pyramiden- beziehungsweise Hochzeitseichen stehen. Der Weg dahin führt über eine kleine steinerne Brücke. Am Gutshaus, im Rosengarten (siehe großes aktuelles Bild), wurden bislang immer Hochzeitsfotos gemacht“, ergänzt Bianca von Oertzen. Jahrelang ist das Roggower Herrenhaus schon Gastgeber für Hochzeitsfeiern und seit 2017 auch Außenstelle des Neubukower Standesamtes – bislang aber nur innen. „ Es kamen dabei immer schon sehr viele Anfragen, ob nicht draußen geheiratet werden könne“, berichtet die Roggowerin weiter und erwähnt auch den Trend, dass bereits verheiratete Paare eine Hochzeitszeremonie im Freien erleben wollen.

Anzeige
Das neue Outfit des Trauungsraums vom Amt Neubukow-Salzhaff Quelle: Michael Mundt

Aber auch die Trauräume im Amt Neubukow-Salzhaff und in der Reriker Kösterschün, die zu den Räumlichkeiten des Neubukower Standesamtes gehören, sind aufgehübscht worden: „Wir haben die Wintermonate genutzt, um den Trauraum im Amt am Panzower Landweg zu verschönern. Er wurde gemalert und es wurden neue Gardinen aufgehängt, die Deko erneuert, weiße Hussen auf die Stühle gezogen“, sagt dazu Melanie Radler und dankt allen, die dabei geholfen haben. Bezahlt wurden die Verschönerungsarbeiten aus Neubukows Stadtkasse, die Teppichreinigungskosten hat das Amt übernommen. Auch im Trauraum von Reriks Kösterschün waren die Maler, der neue Teppich ist jetzt rot und die Tischhusse wurde entsprechend angepasst, sowie 20 neue Stühle besorgt. Es gebe bereits „sehr viele Buchungen“ für Hochzeiten im Amtsbereich, betont die Standesbeamtin: „Der Renner, gerade im Sommer, ist das Fahrgastschiff ,MS Ostseebad Rerik’, mit dem man im wahrsten Sinne des Wortes in den Hafen der Ehe einlaufen kann. Es wurde Anfang des Jahres ebenfalls freundlicher gestaltet. Die Nachfrage für die Kösterschün ist gleichzusetzen mit dem Neubukower Bürgerhaus und Roggow. Das Amt wird jetzt sehr gut angenommen, seit wir die Bilder vom neuen Outfit auf unserer Internetseite haben.“

Standesbeamtin Melanie Radler Quelle: Thomas Hoppe

Aufgefallen ist Melanie Radler, dass immer mehr heiratswillige Urlauber, die oft allein oder nur mit Kindern und Eltern kommen, die Kosten ihrer Trauung so gering wie möglich halten wollen. „Sie melden sich für dienstags oder donnerstags an und bitten beispielsweise darum, dass es schnell geht und nicht so viel geredet wird. Das Nötigste muss ich aber schon sagen“, unterstreicht die Standesbeamtin lächelnd, die aber immer wieder auch große Eheschließungen erlebt: „Mal ist es so, mal so. Insgesamt habe ich das Gefühl, dass mehr geheiratet wird, aber eben auch mehr in der Woche“.

Wer die Trauungsräume des gemeinsamen Standesamtes der Stadt Neubukow und des Amtes Neubukow-Salzhaff nutzen möchte, kann sich über die Telefonnummer 038294 169 759 einen Termin reservieren lassen, sollte nach den Worten von Melanie Radler aber im Hinterkopf haben, dass es für den Monat Juli kaum noch freie Termine gibt.

Thomas Hoppe