Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Umkleiden am Sportplatz: Planer beauftragt
Mecklenburg Bad Doberan Umkleiden am Sportplatz: Planer beauftragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 26.06.2018
Das Gebäude am Sportplatz in Neubukow ist sanierungsbedürftig. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Neubukow

Das Gebäude am Sportplatz, in dem die Abteilung Fußball der Turn- und Sportgemeinschaft Neubukow (TSG) untergebracht ist, ist sanierungsbedürftig. Auch ein daneben stehendes Haus, welches als Lager genutzt wird und in dem sich ein kleiner Gruppenraum befindet, ist in die Jahre gekommen. Daher hatte sich der Verein an Stadt und Stadtvertretung gewandt und um Hilfe gebeten.

Wie Bürgermeister Roland Dethloff (parteilos) mitteilt, habe die Stadt einen Planer beauftragt. „Er soll eine Bestandsaufnahme machen, die Sachen prüfen und einen Vorschlag unterbreiten, wie weiter vorgegangen werden soll“, sagt Roland Dethloff. „Da haben wir noch kein Ergebnis.“ Die Empfehlungen des Planers sollen dann in den Ausschüssen beraten werden. Die Stadtvertreter hatten auf ihrer Sitzung im März mit einem Beschluss bereits Geld für eine mögliche Sanierung des Gebäudes reservieren lassen. Als Ausgleich für den Bau von zwei Windkraftanlagen verkauft die Stadt Flächen aus ihrem Ökokonto. Dieses Geld ist für den Umbau oder die Sanierung reserviert.

Etwa 140 Aktive zählt die Fußball-Abteilung des TSG. 200 Mitglieder hat der Verein insgesamt. Sie treiben in den Sparten Kegeln, Fußball, Volleyball und Tischtennis Sport. Die Volleyballer und Tischtennisspieler trainieren in der Schulsporthalle. Die Kegler sind auf der Kegelbahn am Sportplatz Wismarsche Straße aktiv, auf dem die Fußballer spielen. 70 Kinder und Jugendliche sind in der Fußball-Abteilung aktiv. Hinzu kommen ebenso viele Erwachsene, die in drei Herrenmannschaften spielen.

Levien Anja