Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Unbekannte stehlen Uhrenzeiger am Bad Doberaner Zob
Mecklenburg Bad Doberan Unbekannte stehlen Uhrenzeiger am Bad Doberaner Zob
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.04.2019
Aus Richtung Dammchaussee kommend sehen Passanten am Busbahnhof nicht, welches Stündlein geschlagen hat.
Aus Richtung Dammchaussee kommend sehen Passanten am Busbahnhof nicht, welches Stündlein geschlagen hat. Quelle: FOTO: Cora Meyer
Anzeige
Bad Doberan

Unbekannte haben die Zeiger einer Uhr am Busbahnhof gestohlen. Das bestätigte Bauhofleiter Hans-Joachim Krüger auf OZ-Nachfrage. Die Diebe hatten an dem Zeitmesser, der aus Richtung Dammchaussee kommend sichtbar ist, bereits vor Ostern zugegriffen. Die anderen beiden Uhren am Zob funktionieren wie gehabt.

„Anzeige haben wir nicht erstattet. Das würde vermutlich ohnehin nichts bringen“, sagt Hans-Joachim Krüger. Es handle sich um einen Dumme-Jungen-Streich. Die seien seiner Ansicht nach heutzutage allerdings wesentlich schlimmer als früher. „Das ist Vandalismus.“

Bis zur Reparatur der Uhr werde es noch einige Zeit dauern. Denn beim Diebstahl hatten die Unbekannten die Welle der Uhr zerstört. Sie wird über Funk gesteuert und korrespondiert mit drei weiteren Tochteruhren im Stadtgebiet. Diese Verbindung ist jetzt unterbrochen. „Wir haben noch ein Ersatz-Uhrwerk, von dem aber unklar ist, ob es mit den anderen zusammenpasst“, sagt der Bauhofleiter. Erst vor kurzem war die Uhr am Alexandrinenplatz erneuert worden.

Man habe bereits mit einem Uhrmacher gesprochen. „Der sagt, wir sollen ihm das Uhrwerk mal bringen. Das nimmt natürlich Zeit in Anspruch.“

Wenn das vorhandene Uhrwerk nicht zu den Tochteruhren passt, müsste der Bauhof alle vier Uhrwerke neu kaufen. „Das geht dann in die Tausende“, sagt Hans-Joachim Krüger.

Cora Meyer