Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Kühlungsborn: Ziesig als Bürgervorsteher wiedergewählt
Mecklenburg Bad Doberan Kühlungsborn: Ziesig als Bürgervorsteher wiedergewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 28.06.2019
Uwe Ziesig ist Vorsitzender der Stadtvertreterversammlung Kühlungsborn. Quelle: Rolf Barkhorn
Anzeige
Kühlungsborn

In Ostseebad Kühlungsborn hat die neu gewählte Stadtvertretung ihre Arbeit aufgenommen. Am Donnerstagabend kamen die Vertreter zur konstituierenden Sitzung erstmals in der kleinen Aula der Fritz-Reuter-Grundschule zusammen.

Uwe Wiek eröffnete die Sitzung

Eröffnet wurde die Sitzung vom ältesten Stadtvertreter, Uwe Wiek (Jahrgang 1943) von Bündnis 90/Die Grünen. Einen Tag vorher hatte er auch schon die erste Sitzung des neuen Kreistages des Landkreises Rostock aus demselben Grund eröffnet. „Ich könnte das jetzt gewerbsmäßig machen“, scherzte der Kühlungsborner.

Zu seiner Aufgabe gehörte es, die Wahl des neuen Bürgervorstehers zu leiten. Hierfür gab es nur einen Vorschlag. Der bisherige Amtsinhaber, der Einzelkandidat Uwe Ziesig, trat wieder an und wurde von 14 der 18 anwesenden Stadtvertreter gewählt, vier enthielten sich, darunter die beiden Vertreter der Initiative Zukunft, Peter Menzel und Joachim Neumann, sowie Uwe Wiek und Stefan Sorge.

Letzterer gehört in der neuen Stadtvertretung übrigens nicht mehr der CDU-Fraktion an. Er bildet eine Zählgemeinschaft mit Uwe Wiek. Kommentieren wollte Sorge seine Entscheidung jedoch nicht, betonte aber, dass er weiterhin CDU-Mitglied sei. OZ-Informationen zufolge hatte es im Vorfeld der Sitzung Streit zwischen Stefan Sorge und der CDU-Fraktion über die Besetzung des Hauptausschusses gegeben.

20 Sitze sind im Parlament des Ostseebades besetzt.

Der wiedergewählte Bürgervorsteher Uwe Ziesig warb in seiner kurzen Antrittsrede für ein hohes Maß an Gemeinsamkeit im Interesse der Bürger des Ostseebades. „In den unterschiedlichen Wahlprogrammen waren viele Gemeinsamkeiten zu erkennen. Daraus sollten wir Schwerpunkte für unsere Arbeit ableiten und diese dann auch gemeinsam umsetzen. Lasst uns an einem Strang ziehen“, forderte der 63-Jährige.

Bartelmann einstimmig gewählt

Einstimmig fiel anschließend das Votum zur Wahl von Andreas Bartelmann (CDU) für die Funktion des 1. Stellvertreters des Vorsitzenden aus. Dafür verlief die Wahl des 2. Stellvertreters eher schleppend, weil es keine konkreten Vorschläge dafür gab. Uwe Wiek, der auch bisher diese Funktion innehatte, winkte zunächst ab und wollte gern einer der vier Frauen den Vortritt überlassen. Aber sowohl die drei Stadtvertreterinnen der UWG, Marita Karl, Annelie Schmidt und Christiane Fink wie auch Corinna Hülsmann von der SPD, verzichteten. Damit war Uwe Wiek erneut gefragt, als er zusagte, wurde auch mit großer Mehrheit bei einer Enthaltung gewählt. „Das fand ich schade und enttäuschend, dass sich keine der Frauen bereiterklärt hat“, meinte Gerd Susemihl (HGV) nach der Sitzung.

In ihren Ämtern durch die Stadtvertreter bestätigt wurden von der Versammlung auch die beiden Stellvertreter des Bürgermeisters. Stadtkämmerer Dirk Lahser ist weiterhin 1. Stellvertreter und Bauamtsleiterin Peggy Westphal bleibt 2. Stellvertreterin des Bürgermeisters.

AfD in keinem Ausschuss vertreten

Zügig ging die Besetzung der Ausschüsse vonstatten, die schon in vorbereitenden Konsultationen besprochen worden waren. So gab es bei den Abstimmungen auch nur vereinzelt Enthaltungen. Die meisten vorbereiteten Vorschläge wurden einstimmig beschlossen, übrigens auch mit der Stimme des Stadtvertreterneulings Peter Kempe von der AfD, der selbst aber in keinen Ausschuss gewählt wurde.

Besetzung der Ausschüsse der Kühlungsborner Stadtvertretung

Folgende Zusammensetzung der Ausschüsse der Stadtvertretung wurde beschlossen:Hauptausschuss: CDULars Zacher (Stellvertreter: Andreas Bartelmann),HGV/ZiesigUwe Ziesig (Gerd Susemihl),UWG –Annelie Schmidt (Christiane Fink),LINKE – Frank Langguth (Klaus Gehrhardt),Grüne/SorgeStefan Sorge (Uwe Wiek),IZ –Peter Menzel (Joachim Neumann),KL –Christian Mothes (Norman Ruß).

Bauausschuss: CDULars Zacher (Stephan Krauleidis),HGV/ZiesigHans-Joachim Ollhoff (Uwe Ziesig),UWG –Annelie Schmidt (Christiane Fink),IZ –Joachim Neumann (Peter Menzel),KL –Norman Ruß (Christian Mothes),GRÜNE/SorgeSkE Prof. Dr. Tino Just (SkE Friedemann Arndt),SPDCorinna Hülsmann (Dr. Wolfgang Kraatz),CDUSkE Sebastian von Jutrzenka (SkE Christoph Zocher),LINKE –SkE Steffan Hartung, UWG –SkE Stefan Kupski (SkE Ronald Grohmann),HGV/ZiesigSkE Lars Behrens (SkE Jörg Stade),(SkE = Sachkundiger Einwohner).

Finanzausschuss: CDUKrauleidis (Bartelmann),HGV/ZiesigSusemihl (Ollhoff),UWG –Marita Karl (A. Schmidt),CDUZacher (Bartelmann),GRÜNE/SorgeSorge (Wiek),KL –Ruß (Mothes),SPDSkE Peer Kretzschmar (Christa Grieger),LINKE –SkE Iris Eichler,IZ – SkE Dr. Helmut Maisel (SkE Reiner Kukeit),HGV/ZiesigSkE Petra Pieper (SkE Siegmar Stegner),UWG –SkE Birgit Klose (SkE Karin Schatzberg).

Sozialausschuss: CDUBartelmann (Krauleidis),HGV/ZiesigSusemihl (Ollhoff), UWG – Fink (A. Schmidt), LINKE – Gerhahrdt (Langguth), IZ –Neumann (Menzel), SPD –Hülsmann (Kraatz), KL –SkE Anne-Kathleen Jacob (SkE Sebastian Kern), GRÜNE/Sorge –Dajana Hotaß (Bärbel Dieckhoff), CDUSkE Hubertus von Storch (SkE Petra Jürich), HGV/Ziesig –Stegner (SkE Petra Pieper), UWG –SkE Ingrid Granitza (SkE Uwe Pilgrim)

Kurbetriebs- und Wirtschaftsförderungsausschuss: CDUBartelmann (Krauleidis), HGV/ZiesigSusemihl (Ollhoff), UWG – A.Schmidt (Fink), UWG – Karl (Fink), SPDKraatz (Hülsmann), IZ – Menzel (Neumann), GRÜNE/SorgeSkE Burckhard Huly (Prof.Dr. Terence Wynne), LINKE – SkE Andre Kemnitz-Voigt, CDUSkE Johannes Hülsmann (SkE Eric Martens), HGV/ZiesigSkE Dietrich Rehpenning (SkE Gunnar Günther), KL –SkE Patrick Trost (Jacob).

Rechnungsprüfungsausschuss: IZ – Menzel (Neumann),HGV/ZiesigOllhoff (Susemihl), UWG –Fink (Karl), GRÜNE/SorgeWiek (Sorge), SPDKraatz (Hülsmann), LINKE – SkE Tina Kroll, CDUSkE Susanne Jaeger (SkE Uwe Neisius), KL –SkE Daniel Anderson (SkE Kern), UWG –SkE Schatzberg (SkE Bernd Rhein)

Um in Ausschüssen mitarbeiten zu können, müssen Stadtvertreter entweder einen Fraktion oder einer Zählgemeinschaft angehören. Von den Parteien und Wählergruppen in der Stadtvertretung wollte aber keine eine solche Gemeinschaft mit dem Vertreter der AfD eingehen.

Rolf Barkhorn

20 von 21 Sitzen sind in der Stadtvertretung Kühlungsborn vergeben. Einzelbewerber Uwe Ziesig hatte bei der Wahl am 26. Mai Stimmen für zwei Sitze erhalten, weshalb einer unbesetzt bleibt.

28.06.2019

Trainierte Kanusportler treffen sich am Wochenende wieder in Rerik und paddeln bei verschiedenen Disziplinen um die Wette. Den Anfang machten am Freitag die Zweier-Kanus mit der Tour nach Börgerende.

28.06.2019

Im August werden in Kröpelin voraussichtlich die lange geplanten Arbeiten zur Erneuerung des Regenwasserkanals unter der Bützower Straße beginnen. Das war eines der Themen auf der konstituierenden Sitzung der neuen Stadtvertretung.

28.06.2019