Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Viertelstunden-Glocke soll bald wieder ertönen
Mecklenburg Bad Doberan Viertelstunden-Glocke soll bald wieder ertönen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 22.09.2015
Kustos Martin Heider untersucht die Stelle am Doberaner Münster, an der die Viertelstunden-Glocke aufgehängt werden soll.
Kustos Martin Heider untersucht die Stelle am Doberaner Münster, an der die Viertelstunden-Glocke aufgehängt werden soll. Quelle: Sabine Hügelland
Anzeige
Bad Doberan

Noch steht die kleine Viertelstunden-Glocke neben ihrer Vorgängerin im Eingangsbereich des Doberaner Münsters. In wenigen Wochen wird sie endlich ihren Platz an der Haltekonstruktion über dem golden bemalten Ziffernblatt an der Westfassade erhalten. Die Glocke war 1831 von Großherzog Friedrich Franz I. gestiftet worden. Vor etwa 50 Jahren stürzte sie ab und zerschellte. Ursache dafür soll Rost an der Aufhängung gewesen sein. Die neue, die Kopie, war bereits 2012 in Karlsruhe gegossen worden.

Auch die Stunden-Glocke wird derzeit saniert, ihre Aufhängung hat Rost angesetzt. Es ist derzeit bereits der 15. große Restaurierungsabschnitt in Folge im Doberaner Münster. Mit 59000 Euro Fördergeldern können die Arbeiten erfolgen. Insgesamt stehen 118 000 Euro zur Verfügung.



Sabine Hügelland

Kröpeliner-Tor-Vorstadt - Das Handwerk lebt und bietet tolle Jobs
21.09.2015
21.09.2015