Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Doberaner Abiturienten feiern letzten Schultag
Mecklenburg Bad Doberan Doberaner Abiturienten feiern letzten Schultag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 29.03.2019
Letzter Schultag in Bad Doberan: Die Abiturienten ziehen begleitet von den Gymnasiasten durch die Münsterstadt. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Für die 125 Abiturienten des Friderico Francisceums Bad Doberan wird es am kommenden Mittwoch ernst. Am 3. April beginnen die Prüfungen. Am Freitag sind sie am Vormittag mit Musik vom Sharks-Club und guter Laune durch die Münsterstadt gezogen und haben ihren letzten Schultag gefeiert. Dabei bekamen sie nicht nur Unterstützung von den Gymnasiasten und Lehrern, die sie begleiteten, sondern auch von den Zuschauern am Straßenrand.

Unter anderem haben sich Karin Schwede und ihre Mutter Ursula Kühl an die Goethestraße gestellt, um Enkel- beziehungsweise Urenkeltochter Sophia anzufeuern. Die 90-jährige Uroma ist sichtlich stolz. An ihren Schulabschluss kann sich die Bad Doberanerin auch noch erinnern. „Der war gemütlich und ruhig“, sagt Ursula Kühl. „Da gab es sowas noch nicht“, sagt sie in Bezug auf den Umzug durch die Stadt.

Hinter den Abiturienten liegt bereits die Motto-Woche, in der sie jeden Tag ein anderes Kostüm angezogen haben: Zoo-Tiere, Hollywood-Stars, Jungs in Röcken und Strumpfhosen, Mädchen mit Bärten im Gesicht. Hauptmotto des aktuellen Jahrgangs: „Abiversum – wir greifen nach den Sternen“.

Anja Levien

Der Brandschutzbedarfsplan für Bad Doberan ist von den Stadtvertretern genehmigt worden. In 30 Maßnahmen ist festgelegt, wie der Brandschutz und andere Aufgaben künftig von den Ehrenamtlern gewährleistet werden können. Unter anderem soll ein Löschwasserkonzept erstellt werden.

29.03.2019

Beim Boys Day haben Jungen am Donnerstag die Arbeit mit Kindern und Senioren getestet. Vier Awo-Einrichtungen in der Region um Bad Doberan haben sich an der bundesweiten Aktion beteiligt

28.03.2019
Rostock Rollrasenanbau in Petschow - Familienbetrieb rollt grünen Teppich aus

Die ersten Bestellungen für Rollrasen sind im Familienbetrieb Schingen in Petschow eingegangen. Seit 1994 wird hier der grüne Teppich ausgerollt, auf rund 60 Hektar wird das Grün produziert.

28.03.2019