Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan 150 Silvester-Karpfen verenden qualvoll
Mecklenburg Bad Doberan 150 Silvester-Karpfen verenden qualvoll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 31.12.2018
Ein Bottich mit Karpfen (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Bad Doberan

Rund 150 Silvester-Karpfen sind in Bad Doberan in einem Bassin verendet – Unbekannte hatten das Wasser abgelassen.

Täter öffnen in der Nacht Ventil

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zum 31. Dezember. Die Täter öffneten das Ventil eines Wasserbassins, aus dem ein Rostocker Fischereibetrieb am Silvestertag auf dem Doberaner Marktplatz Karpfen verkauft wollte. Das Becken lief vollständig aus und ein Großteil der bis zu 150 dort gehaltenen Karpfen verendete, teilte die Polizei mit. Der Fischer bezifferte den entstandenen Schaden auf rund 2500 Euro.

30 Karpfen an Weihnachten gestohlen

Schon an den Weihnachtsfeiertagen wurden aus demselben Becken rund 30 Karpfen gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung aufgenommen.

Polizei sucht Zeugen

Wer Hinweise zum Tathergang geben kann, soll sich telefonisch beim Polizeihauptrevier Bad Doberan melden unter 038203 - 560 oder bei der Internetwache unter: www.polizei.mvnet.de 

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND

Kein Sprung in die Ostsee, kein Programm im Konzertgarten West: Wegen stürmischer Wetterprognosen streichen Organisatoren traditionelle Feiern in Kühlungsborn.

01.01.2019

Im zurückliegenden Jahr halbierte sich zwischenzeitlich die Zahl der Kühlungsborner DGzRS-Crew-Mitglieder. Die Unterstützer hielten den Seenotrettern die Treue.

31.12.2018
Rostock Tragischer Unfall im Landkreis Rostock - Quadfahrer nach Sturz verstorben

Zu einem tragischen Unfall kam es am Sonntag in der Gemeinde Wardow östlich von Laage. Dabei verstarb ein 46-jähriger Quadfahrer.

31.12.2018