Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Wasserschaden: Ospa-Filiale in Bad Doberan muss saniert werden
Mecklenburg Bad Doberan Wasserschaden: Ospa-Filiale in Bad Doberan muss saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 26.09.2019
Anke Zocher und Guido Krüger begrüßen seit 11. September wieder Kunden in der Ospa-Filale am Markt in Bad Doberan. Quelle: Anja Levien
Anzeige
Bad Doberan

Die Filiale der Ostseesparkasse Rostock (Ospa) am Markt in Bad Doberan muss saniert werden. Damit die Kunden während der etwa sechsmonatigen Bauphase nicht auf andere Standorte ausweichen müssen, entsteht an der Severinstraße eine Ausweich-Filiale in Containern. Darüber informiert Guido Krüger, seit 10. September neuer Filialleiter in Bad Doberan.

Der Starkregen vom 31. Juli hat auch am Markt erhebliche Schäden verursacht. „Die Filiale stand komplett unter Wasser“, sagt Guido Krüger. Sie musste geschlossen werden. Die Ospa hat schnell reagiert. „Am nächsten Tag stand das Ospa-Mobil auf dem Markt. Das ist eine fahrende Filiale mit Geldautomaten, Kontoauszugsdrucker und SB-Gerät.“ Dann kam der Trailer, eine komplett ausgestattete mobile Filiale. Daneben wurden Container mit vier Beratungsräumen aufgestellt. „Bargeldversorgung und das Serviceangebot konnten wir sicherstellen.“

Bildergalerie: So schlimm war das Hochwasser in Bad Doberan

Starker Regen hat am Mittwochabend für chaotische Verhältnisse in Bad Doberan gesorgt. Die Feuerwehr musste etliche Keller auspumpen, Straßen waren überflutet.

Währenddessen wurde der Schaden im Haus untersucht. Noch immer steckt Feuchtigkeit im Boden. Erdgeschoss und Keller müssen saniert werden. Dennoch konnte die Filiale seit 11. September wieder geöffnet werden. „Wir haben hier grundgereinigt und alles abgedichtet, damit die Feuchtigkeit nicht nach oben zieht“, sagt Guido Krüger. „Das Be- und Entlüftungssystem wechselt alle drei Stunden die Raumluft zum Wohle der Kunden, der Mitarbeiter und des Gebäudes.“

Vor der Eröffnung hätte das Landesamt für Gesundheit und Soziales Luftproben genommen. Hier sei kein Schimmel nachgewiesen worden. „Die Luft wird regelmäßig geprüft“, sagt Krüger. Im Gymnasium Bad Doberanmusste das Erdgeschoss aufgrund von Schimmelbefall geschlossen werden. Es ist isoliert, eine Trocknungsanlage installiert worden. Auch hier muss der Boden saniert werden.

„Wir wollen die Bargeldversorgung, den Service und die Beratung nachhaltig vorhalten und haben deshalb entschieden, ein Containerdorf einzurichten“, sagt Guido Krüger. Etwa sechs Wochen werde die Filiale noch geöffnet bleiben, dann soll in den Ausweich-Standort zwischen Optiker und Bäcker umgezogen werden. Laut dem Bankbetriebswirt habe die Ospa so eine Containerlösung vorher noch nicht gehabt.

In die Filiale am Einkaufszentrum in Bad Doberan könne nicht langfristig ausgewichen werden, weil hier für den Bedarf nicht ausreichend Räume vorhanden wären.

Die Wassermassen konnten unter anderem in die Filiale fließen, weil sie ebenerdig gebaut wurde. Es gibt keine Rampe, keinen Bordstein, wodurch das Wasser hätte gelenkt werden können. „Wir haben uns bewusst entschieden, ebenerdig zu arbeiten“, sagt Guido Krüger. Das Haus soll für alle zugänglich sein. Das soll auch so bleiben. Derzeit werde an einer Lösung gearbeitet, wie Überschwemmungen verhindert und das Wasser vor der Tür aufgehalten werden könne.

Das Haus am Mark mit 22 Eigentumswohnungen zwischen 49 und 149 Quadratmetern war 2015 neu gebaut worden, im April 2016 zog die Ospa ein. 20 Jahre lang war die Filiale in der Mollistraße untergebracht. Nach Leerstand zog hier auf die 850 Quadratmeter im Erdgeschosse die Mecklenburger Backstuben ein, die ihre Filiale nach zweieinhalb Jahren am 1. Juni schloss.

Hochwasser am 31. Juli und die Folgen

Am 31. Juli verursachte Starkregen Überflutungen in Bad Doberan. 80 Keller liefen voll.

Betroffen war die Filiale der Ostseesparkasse am Markt.

Auch am Friderico-Francisceum waren die Folgen lange zu spüren. Der Anbau des Gymnasiums lief voll Wasser. Raummessungen haben ergeben, dass dieses mit Schimmel befallen ist. Die Schüler wurden in verschiedenen Ausweichquartieren untergebracht. Anfang September kam dann die Nachricht: Alle Gymnasiasten können zurück in ihre Schule.

Bad Doberans Bürgermeister Jochen Arenz hat eine Expertenrunde zum Hochwasserschutz einberufen. Bei dieser ist das Hochwasserschutzkonzept für die Stadtbäche Bad Doberans vorgestellt worden, das 20 Vorhaben umfasst. Die Wasserverbände machten im Vorfeld deutlich: So ein Ereignis wie am 31. Juli lässt sich nicht beherrschen.

Von Anja Levien

Die Molli-Dampflok, die vom 14. bis 22. September auf der Nordseeinsel Borkum fuhr, ist wieder in Bad Doberan angekommen. Sie wurde vom Tiefbettlader auf die Gleise im Bahnhof Bad Doberan gehoben. Die Besonderheit: Die Lok fährt jetzt mit der Rauchkammer voran nach Kühlungsborn.

26.09.2019

Die Veranstaltung ist Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten der St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn. Das Organisationsteam sich einiges ausgedacht.

26.09.2019

Die Tourismus, Freizeit und Kultur GmbH soll künftig die Mehrzweckhalle in Kühlungsborn betreiben. Die Stadt hatte dem bisherigen Betreiber fristlos gekündigt. Die Drei-Möwen-Halle an der Hermannstraße wird im Winter als Eishalle genutzt, im Sommer als Indoor-Spielplatz.

26.09.2019