Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Windkraft: Strommüll in MV für 150 Millionen Euro im Jahr
Mecklenburg Bad Doberan Windkraft: Strommüll in MV für 150 Millionen Euro im Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 31.08.2017
Windräder mit einer Höhe von bis zu 200 Metern drehen sich in einem Windpark nahe Parchim. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Admannshagen

Die rund 1850 Windräder an Land und auf See in und vor Mecklenburg-Vorpommern sollen im vergangenen Jahr Strommüll im Wert von mindestens 150 Millionen Euro produziert haben. Das geht aus einer 45-seitigen Studie hevor, die der Unternehmer und Energie-Experte der Bundes-FDP Michael vom Baur aus Admannshagen (Landkreis Rostock) vorgelegt hat.  Vom Baur ließ dafür über seine Firma aktuelle Leistungen von Windrädern und Stromverbrauch ermitteln und gegenüberstellen.

Fazit: Aus MV werde immer dann sauberer Strom verkauft, wenn am Markt sowieso Überangebot herrsche, die Börsenpreise „im Keller oder gar negativ sind“. Dagegen stehe dann kaum Windstrom zur Verfügung, wenn der Energiehunger am höchsten ist. Nur zu etwa ein Prozent der Zeit gebe es landesweit Spitzenversorgung mit Windenergie, bei 86 Prozent liege die Erzeugung unter der Nennleistung der Anlagen, in neun Prozent herrsche gar komplette Flaute. Dann seien landesweit rund 2,5 bis 3 Gigawatt Energie aus anderen Kraftwerken erforderlich.

Anzeige

OZ

Mehr zum Thema

Die Stromerzeugung in der Nordsee kommt planmäßig mehr und mehr auf Touren. Mit dem Bau immer neuer Windparks steigt auch der Beitrag des Nordsee-Stroms zur deutschen Versorgung.

27.08.2017

Der langjährige Eon-Vorstandschef Wulf Bernotat ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 68 Jahren nach langer Krankheit, wie Eon mitteilte.

28.08.2017

Geothermie ist bisher ein energiepolitisches Mauerblümchen – dabei wird die saubere Energiequelle in Waren an der Müritz bereits seit DDR-Zeiten 1984 angewendet.

29.08.2017
29.08.2017
29.08.2017