Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Windpark vor Warnemünde: Die Urlaubsorte haben größere Probleme
Mecklenburg Bad Doberan Windpark vor Warnemünde: Die Urlaubsorte haben größere Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 12.09.2019
Die Tourismusbranche in Mecklenburg hat größere Sorgen als Windparks, kommentiert OZ-Redaktionsleiter Andreas Meyer. Quelle: Frank Söllner/dpa
Anzeige
Rostock

Ernsthaft, liebe Bürgermeister in Mecklenburg? In dem geplanten Test-Windpark vor Warnemünde sehen Sie höchste Gefahr für die Tourismus-Region? Wie wäre es, wenn Sie – statt gegen den Fortschritt zu kämpfen – sich mit genau so viel Engagement für höhere Löhne in Hotellerie und Gastronomie einsetzen würden? Ihre Orte verlangen „West-Preise“ für Zimmer und Essen, zahlen Mitarbeitern aber „Ost-Löhne“. Kein Wunder, dass da Fachkräfte knapp werden.

Auch auf Qualität setzen

Oder wie wäre es, wenn Sie Ihre Gastgeber mal zu Investitionen bewegen würden? Viele Herbergen haben seit 10, 15 oder mehr Jahren keine Renovierung mehr gesehen. Die Konkurrenz in Schleswig-Holstein setzt zum Überholen an – mit neuen Hotels, neuen Konzepten, neuen Attraktionen. Es lohnt sich, nicht nur auf das Meer, sondern auch mal dort hin zu schauen.

Lesen Sie auch: Ostseebäder kämpfen für freie Sicht aufs Meer: „Sonst bleiben uns die Urlauber weg.“

Rügen, Hiddensee oder Dänemark fragen

Oder wie wäre es mit einer Qualitätsoffensive? Zum Beispiel in der Gastronomie. Vielleicht hilft es auch, mal Kollegen in Dänemark anzurufen. Oder noch einfacher: Gastgeber auf Rügen und Hiddensee. Die haben schon Windparks vor der Haustür. Und dass die Touristen ausbleiben, ist jedenfalls im Sommer nicht zu spüren. Im Ernst: Sie haben ganz andere Probleme als den Windpark.

Hier die Gegenposition von OZ-Redakteur André Horn:

Windpark vor Warnemünde: Nicht mehr schön!

Von Andreas Meyer

Mit dem Testfeld vor Warnemünde würde Rostock ein Stück Identität verlieren, meint OZ-Redakteur André Horn. Er findet es wichtig und richtig, dass sich die Bürgermeister der Orte an der Ostseeküste gemeinsam gegen das Vorhaben stemmen.

12.09.2019

Vor Warnemünde sind bis zu 300 Meter hohe Windräder im Gespräch. Eine Genehmigung für den Windpark gibt es noch nicht. Bürgermeister der Orte an der Mecklenburgischen Ostseeküste arbeiten an einer Stellungnahme für MVs Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Sie lehnen die Windkraftanlagen ab.

12.09.2019

Schon 2014 haben sich Bad Doberan und Kühlungsborn per Beschluss gegen den Bau von Windkraftanlagen in der Ostsee ausgesprochen. Die Befürchtung: Gravierende Auswirkungen auf den Tourismus. Jetzt ist ein Testwindpark vor Warnemünde geplant und die Bürgermeister schließen sich erneut zusammen.

12.09.2019