Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bad Doberan Unerwartete Einsätze 2019: Von Verkehrsunfall bis Leck im Wassertank
Mecklenburg Bad Doberan Unerwartete Einsätze 2019: Von Verkehrsunfall bis Leck im Wassertank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 04.12.2019
Nach einem Unfall in Wittenbeck war Diesel in den Boden gesickert, nur knapp 50 Meter von einem Trinkwasserbrunnen entfernt. Der Boden musste ausgetauscht werden. Quelle: Zweckverband Kühlung
Anzeige
Bad Doberan

Den 15. August 2019 wird Frank Lehmann so schnell nicht vergessen. An dem Tag war der Geschäftsführer des Zweckverbands Kühlung (ZVK) in Wittenbeck im Einsatz. Bei einem Verkehrsunfall war eine unbekannte Menge Diesel ausgelaufen, 50 Meter von einem Trinkwasserbrunnen entfernt. Dieser und fünf weitere in der Gegend wurden sofort vom Netz genommen und mit der Auskofferung des Bodens begonnen, erzählt Frank Lehmann rückblickend. In 2,70 Meter Tiefe sei bereits das Grundwasser. Ein Tropfen Öl könne 1000 Liter Wasser verunreinigen. Bei dem Unfall seien zwischen 70 und 200 Liter Öl ausgelaufen. Eine Verseuchung des Grundwassers konnte verhindert werden.

Der LKW, mit Diesel beladen, ist auf die Seite gekippt. Quelle: Zweckverband Kühlung

Leck im Hochbehälter Hohenfelde

Unerwartet sei dieses Jahr auch die Erneuerung der Einstiege der zwei Hochbehälter in Hohenfelde gekommen. „Bei einer Routineuntersuchung wurden in einem Behälter Keime im Trinkwasser entdeckt“, sagt Frank Lehmann. Der Behälter stamme aus den 60er Jahren. Bei einer Untersuchung wurde dann ein kleines Loch im Mauerwerk des Einstiegs gefunden. 250 Kubikmeter Trinkwasser werden hier pro Kammer zwischengespeichert.

Bei den Hochbehältern in Hohenfelde mussten die Einstiege erneuert werden. Quelle: Zweckverband Kühlung

Die Hochbehälter sollen im kommenden Jahr erneuert werden. Das Krankenhaus Bad Doberan und die Glashäger Brunnen GmbH werden über diese versorgt. Die neuen Behälter sollen laut Lehmann mehr Wasser aufnehmen können, wie viel, stehe noch nicht fest. Bei der Planung solle auch der Bedarf an Löschwasser mit berücksichtigt werden.

Doppelfiltration im Wasserwerk Kröpelin

Mehr Trinkwasser kann jetzt in Kröpelin gefiltert werden. Der ZVK hat dieses Jahr eine zweite Filtration eingebaut. „Wir verlängern damit jetzt die Filterstrecke und können mehr Wasser durchschicken“, sagt Frank Lehmann. Zuletzt waren die Manganwerte gestiegen, wenn die Wasserproduktion erhöht wurde, erläutert der ZVK-Chef. „Wenn wir die Produktion noch mehr erhöhen wollen, hätten wir das mit der Technik nicht mehr hinbekommen.“ Daher wurde für 209 000 Euro in die Doppelfiltration investiert. „Wir können dadurch mehr Wasser aufbereiten und bekommen das Mangan raus.“

Zweckverband Kühlung

Das Versorgungsgebiet des Zweckverbands Kühlung reicht von Kühlungsborn bis Hohen Luckow, von Rerik bis Schwaan.

27 Gemeinden und Städte liegen im Versorgungsgebiet

Verbandsvorsteher ist Roland Dethloff, Bürgermeister von Neubukow, seine Stellvertreter sind Michael Theis, Leiter Amt Bad Doberan-Land, sowie Mathias Drese, Bürgermeister Satow. Sie wurden auf der Verbandsversammlung Ende November für fünf Jahre wiedergewählt.

Im Einsatz für Hochwasserschutz

Viel beschäftigt haben die Mitarbeiter des Zweckverbands Kühlung auchder Starkregen am 31. Juli in Bad Doberan und die Folgen. 80 Keller waren vollgelaufen,der Anbau des Gymnasiums konnte mehrere Wochen nicht genutzt werden, die Filiale der Ostseesparkasse am Markt wird saniert. Zusammen mit Bürgermeister Jochen Arenz hat sich Frank Lehmann betroffene Grundstücke angeschaut und Hinweise für den Schutz gegeben.

Auf mehreren Veranstaltungen wurde der Hochwasserschutz diskutiert. Zwar gibt es für Bad Doberan ein Hochwasserschutzkonzept, das betrifft jedoch nur die Gewässer zweiter Ordnung. Frank Lehmann plädiert dafür, die Wasserwirtschaft ganzheitlich zu betrachten. Wie kann man Wasser bei Starkregen leiten, welche Flächen stehen dafür zur Verfügung und wo fließt das Wasser hin, wenn neue Baugebiete erschlossen werden.

Lesen Sie auch:  Zweckverband Kühlung erhöht 2020 die Gebühren

Von Anja Levien

Im Juli brach in einem Mehrfamilienhaus in Kühlungsborn ein Feuer aus. Die Brandursache ist weiter unklar. Die Wohnungsgenossenschaft nutzte die Gelegenheit.

04.12.2019

Restaurator Boris Frohberg hat die Fünfte aus dem 13. Jahrhundert gereinigt und aufgearbeitet. Der Berliner Fachmann startete seine berufliche Laufbahn in Bad Doberan.

04.12.2019

Seit 2011 war der Jugendtreff in Kröpelin (Landkreis Rostock) in Trägerschaft des Landesverbandes SJD – Die Falken. Zum 31. Dezember läuft der Vertrag jetzt aus. Unzufriedenheit mit den Öffnungszeiten werden als Grund für die Kündigung angegeben. Beim Träger stößt die Kündigung auf Unverständnis.

04.12.2019