Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Mecklenburg Zahl der Badetoten in Deutschland gesunken
Mecklenburg Zahl der Badetoten in Deutschland gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 12.09.2019
Eine Rettungsschwimmerin der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) springt in einen See. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Bad Nenndorf

Die Zahl der Badetoten in Deutschland ist in diesem Sommer bisher deutlich niedriger als im Vorjahr. Bis Ende August ertranken 348 Menschen, 97 weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag mitteilte. „Der Sommer war dieses Mal etwas verhaltener“, sagte DLRG-Präsident Achim Haag.

Die Ursachen für das Ertrinken seien seit Jahren dieselben, hieß es vom DLRG: Leichtsinn, Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, eine zu hohe Risikobereitschaft und insbesondere das Schwimmen in unbewachten Gewässern.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres sind in Schleswig-Holstein 14 Menschen ertrunken und damit einer mehr als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Sommerbilanz der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hervor. Im benachbarten Mecklenburg-Vorpommern wurden demnach 25 Tote gezählt – ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum – sowie 13 in Hamburg und 42 in Niedersachsen.

Von RND/lni

Mit dem HC Empor Rostock und den Mecklenburger Stieren treffen zwei Drittliga-Spitzenteams aufeinander. Über 3000 Fans werden am Sonnabend in der Stadthalle erwartet.

10.09.2019
Gemeindevertretung jetzt vollständig - Carinerland: Thomas Jenjahn und Holger Meyer sind gewählt

Thomas Jenjahn und Dr. Holger Meyer sind in die Gemeindevertretung Carinerland gewählt worden. Bei der Ergänzungswahl am Sonntag hatten sich sieben Kandidaten zur Wahl gestellt.

08.09.2019

Die Rostocker Punkband Dritte Wahl holte sich die Musiker der legendären Extrabreit in ihre Heimatstadt. Rund 2000 Fans erlebten das Konzert.

08.09.2019