Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 28.08.2018

Marko Bremer in der Malzfabrik

1-3 5 Bilder

Vernissage der Ausstellung „Sein ist Sinn“ des Herrnburger Malers Marko Bremer in der Grevesmühlener Malzfabrik: Mattes Koth (l.) spielte auf der Akustik-Gitarre Werke des Komponisten, Musikers und Kabarettisten Willy Astor. Rechts im Bild die Schwester des Malers, Martina Bremer (2.v.l.) gemeinsam mit der Agentin Bremers, Mia Buchen.

Quelle: Annett Meinke

Ein roter Punkt an diesem Gemälde verrät, dass es bereits einen Käufer dafür gibt.

Quelle: Annett Meinke

Diese Bilderserie ist an die Form des Triptychon angelehnt - ursprünglich dreigeteilte Gemälde oder Relieftafeln, die oft miteinander verbunden sind. Häufig bei Altären und Andachtsbildern im religiösen Kontext zu finden.

Quelle: Annett Meinke
1-3 5 Bilder