Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 100 000 Euro Schaden bei Strohbrand
Mecklenburg Grevesmühlen 100 000 Euro Schaden bei Strohbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:51 22.05.2014
In Hof Mummendorf brannten in der Nacht zu Mittwoch drei Strohmieten.
In Hof Mummendorf brannten in der Nacht zu Mittwoch drei Strohmieten. Quelle: Karl Ernst Schmidt
Anzeige
Hof Mummendorf

Um 23.15 Uhr ging am Dienstagabend die Meldung bei der Einsatzleitstelle Schwerin ein, dass ein Strohlager des niederländischen Milchviehbetriebs Ceres Agrar GmbH in Hof Mummendorf (Gemeinde Mallentin, Landkreis Nordwestmecklenburg) brennt. Nachbarn sind durch lautes Knallen aufmerksam geworden. Wegen der Vielzahl der Meldungen wurde der Brand als „Großfeuer“ eingestuft.

„Das Problem besteht darin, dass auf beiden Hallendächern Asbest war. Das explodiert, wenn es heiß wird“, erklärt Einsatzleiter Robin Duwe von der freiwilligen Feuerwehr Mallentin. „Durch die Druckwelle wurde eine Mauer auseinandergerissen.“

In der Nacht waren die freiwilligen Feuerwehren Mallentin, Grevesmühlen, Dassow, Grieben und Börzow-Gostorf vor Ort. Gegen sechs Uhr kamen die Brandschützer aus Upahl, Hanshagen und Bernstorf zur Ablösung. Auch das Technische Hilfswerk (THW) ist vor Ort. Die THW-Helfer holen das Stroh mit Radladern aus den Lagern und transportieren es auf eine Wiese, wo die Flammen gelöscht werden - „damit sie nicht auf das Gebäude übergreifen“.

Die Löscharbeiten werden noch weitere Tage andauern.



Ulrike Oehlers