Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen 36 Grundstücke sind fertig erschlossen
Mecklenburg Grevesmühlen 36 Grundstücke sind fertig erschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 13.09.2019
Das neue Wohngebiet im Bebauungsplan Lindenring in Klütz ist fertig erschlossen. 36 Grundstücke warten nun auf ihre Bauherren. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Klütz

In Klütz gibt es 36 neue Bauplätze für Familien. Die LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH hat zwischen der Umgehungsstraße und der Boltenhagener Straße das Plangebiet „Am Lindenring“ fertig erschlossen. Die Straßen sind asphaltiert, Fußwege gebaut, Leitungen verlegt und Straßenlaternen sind schon aufgestellt. Auch Glasfaseranschlüsse für die Breitbandversorgung sind bis an die Grundstücke verlegt.

Baustart in vier Wochen möglich

„Ich denke, in vier Wochen kann mit dem Hochbau der Häuser begonnen werden“, sagt der Klützer Bürgermeister Jürgen Mevius (UWG) erfreut. Schon seit einigen Jahren plant die Stadt an neuen Baugebieten. Zum einen gibt es den Bedarf an Wohnraum in der Region, zum anderen könnten mehr Einwohner der Stadt helfen, mehr Geld vom Land zu bekommen, so dass sich die finanzielle Situation in Klütz langsam verbessern kann.

V.l.: Bürgermeister Jürgen Mevius (UWG), Landrätin Kerstin Weiss (SPD), Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, sowie Volker Bruns, Geschäftsführer der LGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH, säen eine Blühwiese ein Quelle: LGE

Zur Übergabe des Gebietes durch die LGE waren außer dem Bürgermeister Landrätin Kerstin Weiss (SPD), Volker Bruns, Geschäftsführer der LGE, sowie Ina-Maria Ulbrich, Staatssekretärin im Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung, gekommen. Sie säten gemeinsam eine Blühwiese am Rand des Wohngebietes ein. Dort hat der Landschaftsgärtner auch ein Insektenhotel aufgestellt.

Bezahlbares Bauland in Tourismusregion

„Sie haben hier gutes und bezahlbares Bauland geschaffen, in einer Region, in der es aufgrund der Nähe zur Ostseeküste immer schwieriger wird, erschwingliche Wohnungen zu finden“, sagte Staatssekretärin Ina-Maria Ulbrich. Sie hofft, dass vor allem junge Familien in dem Gebiet ein Eigenheim bauen werden.

Zwölf der 36 Grundstücke sind bereits verkauft. Sie sind zwischen 600 und 700 Quadratmeter groß und werden für Preise von zwischen 99 und 106 Euro pro Quadratmeter von der LGE verkauft. „Meines Wissens gibt es noch etwa 100 Bewerber für die Grundstücke“, sagt Jürgen Mevius.

Planung seit 2016

2016 hatte die Stadt Klütz mit der Planung des Wohngebiets begonnen. Durch den Bau der Umgehungsstraße wurde das Gebiet von weiteren landwirtschaftlichen Flächen abgetrennt. Bereits zu Beginn der Planungen hatte die Stadt festgelegt, sich an Erschließungsmaßnahmen finanziell zu beteiligen, um die Grundstückspreise so niedrig wie möglich zu halten. Dennoch hat die LGE 2,4 Millionen Euro in die Erschließung und Entwicklung des Wohngebiets investiert.

Gute Infrastruktur

Bei der Übergabe richtete sich Jürgen Mevius auch an künftige Bauherren und mögliche Neubürger. Mit vielfältigen kulturellen Angeboten und einer guten Infrastruktur mit Schule, Kita, Ärzten und Geschäften sei Klütz ein guter Ort für Familien.

Der Bürgermeister hofft, dass auch zwei weitere Baugebiete für Wohnhäuser bald fertig geplant sind. Ein Gebiet soll südlich des Bahnhofs entstehen, ein weiteres angrenzend an das Areal von Kita, Mehrgenerationenhaus und Seniorenwohnanlage zwischen Umgehung und Schloßstraße. „Wir sind sehr daran interessiert, dass es auch bei den Planungen schnell vorangeht“, sagt Jürgen Mevius.

Von Malte Behnk

Grevesmühlen 1945: Flucht aus Ostpreußen – eine Zeitzeugin berichtet „Schlagartig war meine Kindheit vorbei“

Liselotte Petersen (90) aus Boltenhagen war Januar 1945 gerade einmal 14 Jahre alt, als sie sich allein von Ostpreußen bis nach Potsdam durchschlug. Von dort aus reiste das mutige Mädchen durch die Wirren der letzten Kriegstage weiter, um ihre Familie zu suchen – und fand sie in Kiel wieder. Heute lebt sie in Boltenhagen.

13.09.2019

Sonntag ist Bingo-Zeit im NDR. An diesem Wochenende spielt ein Grevesmühlener um den Hauptpreis mit, eine Reise in die USA und nach Kanada. Ronny Gebur heißt der Kandidat.

13.09.2019

Die erste umfangreiche Chronik von Dassow ist sehr gefragt – auch in Rostock und Spanien. Jetzt ist das 320 Seiten starke Buch in mehreren Läden zu haben.

13.09.2019