Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Stadt unter Wasser – Feuerwehren im Dauereinsatz
Mecklenburg Grevesmühlen Stadt unter Wasser – Feuerwehren im Dauereinsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 16.06.2019
Unter der Wasserflut verschwunden: die Gebhardtstraße in Grevesmühlen.
Unter der Wasserflut verschwunden: die Gebhardtstraße in Grevesmühlen. Quelle: Privat
Anzeige
Grevesmühlen

Das 25. Grevesmühlener Stadtfest – es wäre fast ins Wasser gefallen. Zumindest der Umzug musste am Sonnabend abgesagt und einige Veranstaltungen verlegt werden aufgrund des schweren Gewitters mit Starkregen und teilweise bis zu 100 Litern pro Quadratmeter. Die Grevesmühlener Feuerwehr war im Dauereinsatz.

Am frühen Vormittag mussten die Männer um Wehrführer Steve Klemkow zu einem Unfall auf der A 20 ausrücken, als sich ein Auto aufgrund von Aquaplaning überschlagen hatte. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

„Als wir von diesem Einsatz zurückkamen, haben sich die Meldungen überschlagen“, so Steve Klemkow. Bis zum Abend absolvierten die Einsatzkräfte 62 Einsätze in zehn Stunden. „In den meisten Fällen haben wir Keller ausgepumpt, am schlimmsten hat es ein Haus im Vielbecker Weg nahe des Klärwerks erwischt, dort stand das Wasser 1,20 Meter hoch im Keller, Heizung, Elektrik alles hinüber.“

62 Einsätze der Feuerwehr in zehn Stunden

Die Grevesmühlener Feuerwehr war am Sonnabend mehr als zehn Stunden im Einsatz. Quelle: Karl-Ernst Schmidt

Zudem musste die Feuerwehr etliche Straßen sperren, um die Abflüsse zu reinigen, die aufgrund der Wassermassen und dem mitgerissenem Unrat verstopft waren. Die B 105 zwischen Santower und Klützer Straße war deshalb zeitweise gesperrt.

Was allerdings nicht alle Autofahrer davon abhielt, ihr Glück trotzdem zu versuchen. „Wir haben im Badstüberbruch am Ende fünf Nummernschilder aus dem Wasser gefischt, alles auswärtige Kennzeichen“, so der Wehrführer. Im Gebhardtweg vor Aldi und Markant blieben zwei Fahrzeuge stecken, die versucht hatten, das teilweise bis zu einem Meter tiefe Wasser zu durchfahren.

Einige Fahrzeuge blieben im Wasser liegen, mussten abgeschleppt werden. „Wir haben die Siele freigelegt und einen Teil des Wassers abgepumpt, damit die Straße wieder frei wurde“, beschreibt Steve Klemkow die Arbeit vor Ort. Mehr als zehn Stunden war allein die Grevesmühlener Wehr mit mehr als 50 Einsatzkräften unterwegs.

Unterstützt wurden sie von den Feuerwehren aus Börzow, Gostorf und Mallentin. „So konnten wir neun Einheiten bilden, die dann zu den einzelnen Einsätzen rausgefahren sind, sonst hätten wir noch länger gebraucht.“ Auch etliche Firmen waren betroffen, unter anderem erwischte es die Firma Benthack am Langen Steinschlag – der Keller stand unter Wasser. Dorthin ergossen sich die Wassermassen aus dem Gewerbegebiet und aus Richtung Neu Degtow.

Elektroanschluss auf der Bürgerwiese brachte Wasser zum Kochen

Der versenkbare Elektroanschluss (Aufnahme vom Sonntag) auf der Bürgerwiese stand am Sonnabend unter Wasser und musste gelöscht werden. Quelle: Michael Prochnow

Brenzlig war im wahrsten Sinne des Wortes ein Einsatz auf der Bürgerwiese. Dort hatten sich die Wassermassen gesammelt, die aus der Südlichen Innenstadt und der Fritz-Reuter-Straße in Richtung Park geflossen waren. Das führte dazu, dass der versenkbare Elektroanschluss – ein sogenannter Senkelektrant – unter Wasser stand.

Steve Klemkow: „Der Kasten mit den Steckdosen kochte richtig, das war schon eine heikle Sache. Wir haben ihn gelöscht, der Bauhof hat den Strom abgeschaltet.“ Wie hoch das Wasser auf der Bürgerwiese stand, war auch noch am Sonntag zu sehen. Die Weitsprunganlage der Fritz-Reuter-Grundschule lag immer noch einen halben Meter unter Wasser. Am Sonnabend machten sich ein paar findige Grevesmühlener gar mit einem Paddelboot auf den Weg, um ein paar Runden auf dem „See“ zu drehen.

Ausmaß der Schäden noch unklar

Um die Schäden durch das Unwetter genau zu beziffern, wird es noch einige Tage dauern. Denn zahlreiche Wege und Straßen sind unterspült worden – in welchem Ausmaß, das muss erst noch erfasst werden. Nach ersten Erkenntnissen gab es immerhin keine Verletzten durch das Unwetter in Grevesmühlen und Umgebung.

„Wir haben einige Ausspülungen, Bankette sind beschädigt und Gräben zugelaufen“, so das Fazit von Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler am Sonntag. „Der Bauhof wird sich in den nächsten Tagen damit auseinandersetzen, aber ich gehe davon aus, dass die Folgen dieses Unwetters uns noch einige Wochen beschäftigen werden. Genaueres können wir jetzt noch nicht sagen.“

So sah es in Grevesmühlen am Sonnabend aus und am Tag danach

Umzug fiel aus – das Stadtfest ging weiter

Das Grevesmühlener Stadtfest ging nach dem Unwetter jedenfalls weiter. Zwar musste der Umzug abgesagt werden, was vor allem bei den Kindern für traurige

Samia blickt traurig, weil der Umzug des Stadtfestes ausfallen musste. Quelle: privat

Gesichter sorgte. Schülerin Samia, Mitglied bei den Tanzmäusen des Kreihnsdörper Carnevalsvereins (KCV), war enttäuscht über den Ausfall. Sie hatte mit den anderen Tänzerinnen noch geholfen, das Wasser aus der Halle zu fegen, in der der Festwagen stand – doch am Ende half alles nichts. An einen Umzug war nicht zu denken.

Der ökumenische Gottesdienst, der sonst draußen gefeiert wird, musste in die Sankt-Nikolai-Kirche verlegt werden. Pastorin Maria Harder begrüßte die Frauen, Männer und Kinder, die trotz des Unwetters gekommen waren. Sie ließen sich nicht verdrießen. Um eine Verbindung nach draußen zu schaffen, öffnete die Gemeinde die große Kirchentür. Der Kreisfeuerwehrverband sagte wegen des Unwetters einen Wettbewerb im benachbarten Upahl ab.

Alles zum Unwetter am 15. Juni 2019

Gewitter-Front verursacht Brände und Überschwemmungen: Die Zusammenfassung zum Unwetter im Raum Lübeck

LIVE-Ticker: So zog das Unwetter über Lübeck

Leservideo: Spektakuläres Video zeigt Blitzeinschlag bei Lübeck

Autobahn 1: E-Highway überflutet – Wasser steht 40 Zentimeter hoch

Unwetter auf Grevesmühlener Stadtfest: Umzug fällt aus, Kita teilweise überflutet

Stockelsdorf: Stromausfall und Überschwemmung bei Unwetter

Blitzeinschlag in Niendorfer Wohnhaus: 12 Menschen gerettet

Kreisweit 170 Einsätze: Ausnahmezustand in Geesthacht nach Unwetter

Stadtvogelschützengilde in Bad Segeberg: Schützenumzug fand trotz des Unwetters statt

Bildergalerie: Alle Fotos vom Unwetter am Sonnabend

Geplant war am Sonnabendmorgen ein Wettkampf im „Löschangriff nass“. Diesmal war’s zu nass. Angret Redersborg, Leiterin der 1974 gegründeten Tanz- und Trachtengruppe Grevesmühlen, begrüßte die Teilnehmer und Zuschauer des 14. Tanzfestes „Gemeinsam Tanzen“. Gekommen waren Gäste aus Schwarzenbek, Itzehoe, Warnemünde und Damshagen. Das Fußballturnier der Freizeitmannschaften, das auf der Bürgerwiese stattfinden sollte, wurde in die Mehrzweckhalle am Ploggenseering verlegt. Sieger wurde die Mannschaft der Stadtverwaltung, in der sich Bürgermeister Lars Prahler in die Torschützenliste eintrug.

Klicken Sie hier, um alle Bilder zu sehen, die unsere Reporter bei den Gewittern am 15. Juni 2019 über Lübeck und der Umgebung gemacht haben.
Am Abend füllte sich der Marktplatz von Grevesmühlen. Quelle: Helmut Strauss

Am Abend dann zeigte sich doch noch die Sonne – und hunderte Grevesmühlener kamen auf den Markt zur großen Party mit anschließendem Feuerwerk. Bei bestem Sommerwetter bestimmte vor allem das Unwetter und dessen Folgen die Gespräche auf dem Marktplatz. So etwas, so berichteten die älteren Grevesmühlener, habe es das letzte Mal vor mehr als 30 Jahren gegeben, allerdings regnete es damals nicht zwei Stunden lang, so wie am Sonnabend.

Das Bühnenprogramm des Stadtfestes Grevesmühlen mit der Band United 4 begeisterte die Besucher. Quelle: Helmut Strauss
Feuerwerk über der Innenstadt von Grrevesmühlen zum Stadtfest 2019. Quelle: Helmut Strauss

Michael Prochnow und Jürgen Lenz