Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Kita-Kinder als Geschichten-Sucher
Mecklenburg Grevesmühlen Kita-Kinder als Geschichten-Sucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.03.2013
Fischer Kai Dunkelmann half den Kindern mit der Schatzkiste und las erste Geschichten vor. Quelle: Dana Dolata
Boltenhagen

„Eine Flaschenpost, die findet man nicht alle Tage“, ist sich Marion Rieck, Leiterin der DRK-Kita „Strandkinnings“ in Boltenhagen, sicher: „Ich habe noch nie eine gefunden, und ich bin schon sehr alt“, sagte sie den Kindergartenkindern. Diese fanden nämlich gestern Vormittag eine grüne Flasche mit einem Brief darin am Strand von Boltenhagen, und zwar in Höhe der Seebrücke. Die grüne Flasche ist Teil des Projektes „Geschichten-Sucher“ vom Verein „Bücherpiraten“. Und eben dieses Projekt wird seit Freitag auch in der DRK-Kita umgesetzt. Noch bis zum Sommer soll es andauern.

„Bei den Kindern soll das Interesse an Büchern geweckt werden“, erklärte Marion Rieck den Hintergrund des Projektes. „Geschichten-Sucher“ ist eine interaktive Lesereise für Kinder im Vorschulalter.

Die Flaschenpost beinhaltete einen verwitterten Brief, auf dem Käpt‘n Holmsen die Kinder bittet, auf seine Lieblingssachen aufzupassen, da sein kleiner Frachter umgebaut werde und er in der Zwischenzeit keinen Platz mehr für seine Seekiste habe. Besagte Kiste fanden die Kinder vor der Kita. Sie wurde ihnen hereingebracht, wo Boltenhagens Fischer Kai Dunkelmann ihnen den Inhalt erklärte.

Darunter waren zum Beispiel ein Globus, ein Kompass, Kartenmaterial und Fahnen. Und auch das Bordbuch von Käpt‘n Holmsen befand sich in der Kiste. Weitere Truhen waren bis zum Rand mit Sach- und Bilderbüchern gefüllt.

Während ihrer Lesereise begegnen die Kinder nicht nur Mondfischen, sondern auch kunterbunten Meeresschnecken und dem Piraten-Tomaten-Gedicht. Für jeden ist eine Lieblingsgeschichte zum Zuhören dabei.

Auch sollen die Kinder im Rahmen des Projektes selbst Geschichten erzählen und viel Wissenswertes über das Meer erfahren. Nicht zuletzt geht es darum, den Kindern die Bücher näherzubringen. Eine Befragung des Vereins Bücherpiraten in Kitas hat ergeben, dass die Kinder die Bücher auch noch ein halbes Jahr nach Abschluss des Projektes nutzen. Sie haben sie für ihren Alltag entdeckt.

In mehr als 220 Kindertagesstätten wurde nun schon eine Flaschenpost gefunden. Mehr als 6000 Kinder in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern waren bereits Teil des Projektes „Geschichten-Sucher“. Fast 400 Erzieher haben sich in einer projektbegleitenden Schulung mit Leseförderung auseinandergesetzt und neue Möglichkeiten entdeckt, Kinder für Bücher zu begeistern.

Finanziert wird das Projekt von der Nordmetall-Stiftung. Die DRK-Kita „Strandkinnings“ sucht noch Sponsoren für die Unternehmungen, die während des Projekts gestartet werden sollen, und auch noch Vorlesepaten. Auch ein ausrangiertes Boot wird benötigt. Wer sich engagieren möchte, kann sich in der Kita melden.

Der Verein
Die Bücherpiraten sind ein Verein aus Lübeck, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern und Jugendlichen wieder mehr Spaß am Lesen zu vermitteln.

Die Geschichten-Sucher sind nur eines von vielen Projekten. So wurden Ende Januar die Jugendbuchtage organisiert. Dabei sind Jugendliche selber in Lesungen aufgetreten und es gab auch einen Poetry-Slam für den Nachwuchs. Anlaufstelle ist das Haus der Bücherpiraten in der Fleischhauerstraße.

• Im Netz:
www.buecherpiraten.de

Dana Dolata

Konzert am Ostersonntag in der Paulskirche Boltenhagen — Seit 2008 gibt Franns von Promnitzau das Ostersonntagkonzert in der Boltenhagener Kirche zur Paulshöhe.

23.03.2013

OSTSEE-ZEITUNG

☎ 03 881 / 7 878 850,

Fax: 03 881 / 7 878 868

Leserservice: 01 802 - 381 365

OZ

23.03.2013

Kleine OZ-Backbibel mit 90 Rezepten ab sofort in den Servicecentern erhältlich.

23.03.2013