Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neue Retter im Ostseebad ausgebildet
Mecklenburg Grevesmühlen Neue Retter im Ostseebad ausgebildet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 30.04.2019
Von links stehend: Sebastian Hacker (Wehrführer), Dr. Patricia Bunke (Landesfeuerwehrärztin M-V), Silvio Tretow (Verantwortlicher Ausbilder, Erste- Hilfe Ausbildung M-V), Stefan Jeske, Raoul Alkewitz, Robert Schmidt, Mathias Hacker (Leiter First Responder) Von links sitzend: Janne Heering, Mirko Schrank (FF Wismar Friedenshof), Marcel Dartsch, Ronny Eifler (stellv. Leiter First Responder) Quelle: Freiwillige Feuerwehr Boltenhagen
Anzeige
Boltenhagen

Fünf Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Boltenhagen haben die 80-stündige Ausbildung zum First Responder erfolgreich abgeschlossen. ab. Sie legte eine praktische und auch eine theoretische Prüfung ab. Mit Janne Heering, Marcel Dartsch, Stefan Jeske, Raoul Alkewitz und Robert Schmidt, die den Lehrgang mit Mirko Schrank von der Feuerwehr Wismar Friedenshof absolvierten, ist Boltenhagens First Responder Einheit jetzt auf 17 Mitglieder angewachsen.

Alle Mitglieder sind ausgebildete Feuerwehrleute, welche sich freiwillig für diese Zusatzaufgabe weitergebildet haben. Die First Responder kommen zum Einsatz, wenn der öffentliche Rettungsdienst der Klützer Rettungswache durch Paralleleinsätze nicht zur Verfügung steht. In der Regel rücken dann drei Kameraden zu Einsätzen. Sie überbrücken dann den Zeitraum bis zum Eintreffen anderer Rettungswagen aus dem Landkreis.

Ausgebildet wurden die First Responder in Theorie und Praxis von Silvio Tretow Verantwortlicher für Erste-Hilfe-Ausbildung im Landesfeuerwehrverband.

Mehr über First Responder bei der Feuerwehr:

First Responder der Feuerwehr mit neuem Wagen

Boltenhagens Feuerwehr rückte 145-mal aus

First Responder haben im Schnitt einen Einsatz pro Woche

Rettungsschwimmer und Feuerwehr üben Notfall auf See

Malte Behnk

Der Verein „Badeteich Schönberg“ lädt ab 4. Mai ins Naturbad ein. Finanziell ist die Saison 2019 für ihn eine besondere Herausforderung. Er benötigt dringend weitere Spenden und Sponsoren.

30.04.2019

Die Kirchengemeinde in Selmsdorf hat ihr Pfarrhaus zurück, das 1997 verkauft wurde. Für 300 000 Euro wurde eine Hälfte des Hauses aus dem 18. Jahrhundert zurückgekauft und zu Gemeinderäumen umgebaut.

29.04.2019

In einer Bürgerversammlung stellt die Wählergemeinschaft UWG am 7. Mai Jürgen Mevius als ihren Kandidaten für die Wahl des Bürgermeisters vor. Im Weißen Haus an der Lübecker Straße können Interessierte Fragen stellen.

29.04.2019