Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Büsche und Gräser überwuchern den Strand
Mecklenburg Grevesmühlen Büsche und Gräser überwuchern den Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 05.02.2015
Anzeige
Wohlenberg

Der Zustand des Strandes östlich des Wohlenberger Anlegers ist nicht mehr zumutbar. Von Strand kann keine Rede mehr sein, große Bereiche sind mit hohen, harten Gräsern oder Sträuchern bewuchert. Das sagt Petra Rappen (CDU), Stadtvertreterin in Klütz, und sie spricht dabei Bewohnern von Wohlenberg aber auch anderen Kommunalpolitikern sowie Bürgermeister Guntram Jung (CDU) aus dem Herzen.

„Es ist inzwischen eigentlich nicht mehr zumutbar dort Gebühren zu verlangen“, so Rappen. „Es kann nicht der Wille sein, dass man den Strand zuwachsen lassen muss. Wir haben eine Verantwortung für unsere Einwohner, die Unternehmer und deren Gäste.“ Wenn man sich bezüglich des Wohlenberger Strandes wie bisher vom Naturschutz einschränken lasse, „brauchen wir uns keine Gedanken mehr um die Neugestaltung der Parkplätze machen, weil dann keiner mehr dort hin will.“

Die Interessengemeinschaft Wohlenberg/Oberhof vertritt die Ansicht, dass es trotz des FFH-Gebiets Wismarbucht erlaubt ist, den Strand zu säubern, eventuell aufzufüllen und von Wildwuchs zu befreien. Sie fordern von der Stadt Klütz, zu handeln, bevor der ganze Strand überwuchert ist.

Ende Februar, spätestens Anfang März soll es einen Ortstermin mit Vertretern der Naturschutzbehörden in Wohlenberg geben.



Malte Behnk