Kultur - Buntes Pfingsten: Barock in Bothmer und Bilder überall – OZ - Ostsee-Zeitung
Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Buntes Pfingsten: Barock in Bothmer und Bilder überall
Mecklenburg Grevesmühlen Buntes Pfingsten: Barock in Bothmer und Bilder überall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 23.05.2015
Anzeige

Grevesmühlen/Klütz — Ob Keramik, Kirmes oder königliches Ambiente: In Nordwestmecklenburg wird am verlängerten Pfingstwochenende viel geboten.

Zur großen Eröffnungsfeier von Schloss Bothmer in Klütz, werden heute etwa 7000 Gäste erwartet. Besucher können dabei nicht nur die historische Anlage und das neue Museum bewundern, sondern auch etliche Konzerte. Auf drei Bühnen gibt es ab 12 Uhr Unterhaltung — von Puppentheater über Kleinkunst bis zu Barocken Tänzen. Zudem locken auf dem großen Schlossgelände eine Whisky- und eine Teeverkostung. Wer selbst aktiv werden möchte, kann sich an historischen Holzspielen versuchen.

Moderner und rasanter geht es hingegen auf der Festwiese am Ploggensee in Grevesmühlen zu. Hier drehen sich bis Montag, jeweils ab 14 Uhr, die Karussells der Pfingst-Kirmes.

Außerdem können in Grevesmühlen am Wochenende Landschafts- und Blumenbilder von Reinhard Schakau (Schweriner Straße 24), den „Tennenweibern (Santower Straße 61) und Hannelore Krull (Klützer Straße 23) im Rahmen von „Kunst Offen“ besichtigt werden.

Die Aktion zieht sich durch die gesamte Region. So öffnet etwa in Kalkhorst die Galerie Bild und Ton (Friedensstraße 6) von heute bis Montag (12 bis 18 Uhr) mit Keramik, Kleinplastiken und Fotografien. Romantische Ansichten von Wäldern und Meer in Aquarell, Acryl und Öl zeigt die Galerie Dirk Jacoby (Brooker Weg 40, Wochenende 14 bis 18 Uhr, Montag 12 bis 16 Uhr).

Die Galerie „Raum für Fotografie“ in Groß Schwansee präsentiert zu Pfingsten die neue Ausstellung „Malerei/Fotografie/Objekt im Dialog“. Die Arbeiten dreier Künstler, die auch anwesend sind, werden hier in einem Raum vereint (heute 14 bis 18 Uhr, morgen und Montag 11 bis18 Uhr). Ein paar Meter weiter im Seeweg 10 präsentieren am Sonntag (11 bis 18 Uhr) auch die Künstlerinnen Barbara Altenkirch und Katrin Mossakowski ihre Strandgut-Skulpturen, Schmuck und Bilder.

In Dassow gibt es gleich fünf „Kunst Offen“-Teilnehmer, die durch den gelben Schirm zu erkennen sind. So bietet etwa das Kunststübchen WaBü (Lübecker Straße 44) Bilder, Handarbeiten und Dekorationen, in der Familienbegegnungsstätte (Lübecker Straße 50) gibt es Papierkunst — ob Leporellos, Verpackungen oder Schachteln.

Auch im Ostseebad Boltenhagen geht es künstlerisch zu: Bis Montag ist der traditionelle Mecklenburger Markt zu Pfingsten aufgebaut. Von der Festwiese am Kurhaus bis zur Seebrücke reihen sich Kunsthandwerker und Stände für Leckermäuler aneinander. Alle „Kunst Offen“-Teilnehmer: auf www.auf-nach-mv.de/kunstoffen



ak