Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Dem Bus ein Stück näher
Mecklenburg Grevesmühlen Dem Bus ein Stück näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.12.2017
Anzeige
Grevesmühlen

Treffen mit befreundeten Vereinen, Touren zu Auftritten und zu Landesmeisterschaften müssen vom Kreihnsdörper Carneval Verein (KCV) genau geplant werden. Je nachdem wie viele Teilnehmer mitfahren, werden Fahrgemeinschaften organisiert oder Busse gechartert. „Wir haben das Glück, dass wir zwei Busfahrer in unseren Reihen haben“, sagt Vereinspräsident Torsten Meier. Ehrenamtlich bringen sie die Vereinsmitglieder zu ihren Zielen – zuletzt zur Landesmeisterschaft nach Demern. „Dort waren wir mit 50 Leuten“, so Meier. „Den Bus haben wir von Nahbus gemietet und von jedem Vereinsmitglied, das mitgefahren ist, eine bestimmte Geldsumme eingesammelt, um die Fahrt zu finanzieren“, berichtet Torsten Meier. Für kleine Gruppen halfen fahrbare Untersätze vom Autohaus Martens, vom Bauhof oder von den Stadtwerken aus. Ein Bus, wie er mit der OZ-Weihnachtsaktion finanziert werden soll – 3951,16 Euro sind schon zusammen –, hält er für eine gute Idee. Geplant ist, mit der Spendensumme einen umweltfreundlichen Transporter zu beschaffen, der Sportlern, Tänzern und Musikern unter dem Motto „Unsere Jugend fährt Grün“ zur Verfügung gestellt werden soll, um damit zu Wettkämpfen, Punktspielen oder Auftritten zu fahren. Als Partner hat die OZ die Stadtwerke und den Verein „Stadt ohne Watt“ im Boot. Seinen Platz wird der Bus auf dem Gelände der Stadtwerke finden. Vereine können ihn nach Anmeldung kostenfrei nutzen, müssen nur für die Tankfüllung sorgen.

Ein Dankeschön. . .

. . geht an das Amtsgericht Grevesmühlen (271,16 Euro), die Sparkasse Mecklenburg-Nordwest (750), Jürgen und Sigrid Dührkop (30 Euro), Horst und Karin Zander (5), Michael Radmer (30), Ulrike Böthling (20), E.-Friedrich Wieschendorf (25), Helga Steinhardt (10), Christian und Anette Behrens (20), Ingeborg Kargel (50), Kurt und Erika Fiedler (30), Anja Putzke (15), Horst und Gisela Starck (50), Hans Erdtmann (50), H.-Dieter und Irmtraud Grevesmühl (15), Heinz Brumme (50), Evelin und Gerhard Bettac (25), Steffen Behl (100), Arthur Rieckhoff (25), die Bäcker, Fleischer und die Stadt Grevesmühlen (1975 Euro), Inge Kolz (20) und an alle anonymen Spender.

Spendenkonten

IBAN

DE 87 1405 1000 1200 006662

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion Verwendung:

„Helfen bringt Freude“

IBAN

DE 40 1406 1308 0002 712342

Empfänger: OZ-Weihnachtsaktion

Verwendung:

„Helfen bringt Freude“

jf

Auf dem Gelände der Hochschule in Wismar feiern Hunderte Partygäste zusammen Weihnachten. Dann melden sich erste junge Frauen und klagen über Übelkeit und Schwindel.

15.12.2017

Schönberg, Selmsdorf und Lüdersdorf wollen ihren jungen Bürgern ab Januar eine gemeinsame mobile Jugendarbeit anbieten. Zwei Streetworker des Internationalen Bunds sollen in den drei Kommunen arbeiten.

15.12.2017

Er weiß, was Frauen und Männer an den Füßen tragen und welche Trends angesagt sind. Jetzt geht der Wismarer Schuhmacher Alois Karge in Rente. Am Freitag verabschiedet sich der Meister von seinen Kunden.

15.12.2017