Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Die besten Tipps für Ostern
Mecklenburg Grevesmühlen Die besten Tipps für Ostern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 27.03.2018
Laden zu Ostern ein: Der Abenteuer-Golfplatz in Klütz und der Schmetterlingspark (Hintergrund).
Laden zu Ostern ein: Der Abenteuer-Golfplatz in Klütz und der Schmetterlingspark (Hintergrund). Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Klütz

 Stöbern, feilschen, kaufen – darum geht es am 1. und 2. April auf dem Flohmarkt im alten Kuhstall in Bössow zwischen Grevesmühlen und Wohlenberg. Von 10 bis 18 Uhr wird ein beiden Tagen alles angeboten, was auf Dachböden entdeckt wurde, was man sammeln kann oder was einfach interessant ist. Das Angebot reicht laut den Veranstaltern von alten Möbeln über Bücher und Porzellan bis zu Krimskrams. Vorbeischauen, reinschauen!

Ein Pflichttermin für alle Liebhaber des Kunsthandwerks ist der Ostermarkt auf Schloss Plüschow. Am Sonntag, 1. April, ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet. In den letzten Jahren hat sich dieser Markt zu einem beliebten Treff für alle, die an anspruchsvollem Kunsthandwerk aus Norddeutschland Freude haben, entwickelt. Beteiligt sind verschiedene kunsthandwerkliche Sparten, von Keramik, Glas- und Holzgestaltung, bis hin zu ausgefallenem Textildesign. Dabei sind Kunsthandwerker aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. 27 Ständen gibt es im Schloss Plüschow. Seit vielen schon dabei sind beispielsweise Julia Miksch aus Warnemünde mit ihrer Textilwerkstatt für „Seidiges“ und die Keramikerin Anne Karpa aus Madso sowie die Keramiker Harald und Julia Larisch. Mit dabei ist in diesem Jahr auch Bärbel Bernt mit ihren kunstvoll bemalten Ostereiern. Bei schönem Wetter werden einige Stände auch auf dem gerade frisch gepflasterten historischen Schlossplatz stehen. Der Eintritt kostet einen Euro.

Jede Menge passiert ist in den vergangenen Wochen auf dem Abenteuer-Golfplatz in Klütz. Neben dem Schmetterlingspark (hat übrigens seit einer Woche wieder geöffnet täglich von 9.30 bis 17.30 Uh) können Besucher ab Freitag ab 9.30 Uhr auf 18 Golfbahnen spielen.

„Fantasy of Lights“ lautet der Titel des Projektes, das den Kurpark von Boltenhagen von Sonnabend bis Montag in ein besonderes Licht taucht. Um 11 Uhr beginnt die Show, am Abend erwartet die Besucher ein besondere Überraschung mit einer wundervollen Welt aus Licht, Farben und kulinarischen Genüssen. Der Künstler Jörn Hanitzsch präsentiert faszinierende Lichtinstallationen, künstlerische Inszenierungen und Aktionen rund um das Thema Licht. Tagsüber können die Gäste zwischen den Lichtskulpturen spazieren, eigene Lichtobjekte kreieren, Fotos schießen und Fragen an den Künstler stellen.

Das Steinzeitdorf Kussow lädt am Ostermontag, 2. April, zum Osterfest ein. Damit wird gleichzeitig die neue Saison eingeläutet. Angeboten wird Schwein am Spieß, Ponyreiten, Weben, Töpfern, Bogenschießen und Speerschleudern. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Bis Oktober können sich die Besucher im Steinzeitdorf Kussow wieder ein Bild vom Leben in der

Auf dem Töpfermarkt in Boltenhagen bieten von Sonnabend, 30. März, bis Ostermontag, 2. April, Künstler aus ganz Deutschland handgemachte Keramik an. Auf der Festwiese hinter dem Kurhaus und auf der Promenade in Richtung Seebrücke werden die Stände aufgebaut. Jeweils von 11 bis 18 Uhr ist der Töpfermarkt geöffnet.

Wer Bewegung an der frischen Luft sucht und sich über die Steilküste informieren möchte, der kann das auf einer Wanderung mit dem BUND am Sonnabend, 30. März, in Redewisch tun. Treffpunkt ist um 10 Uhr am Ortseingang von Redewisch direkt am Fischimbiss der Familie Dunkelmann. Anmeldungen sind nicht notwendig.

Prochnow Michael