Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Diebstahl auf Friedhof
Mecklenburg Grevesmühlen Diebstahl auf Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:47 18.12.2018
Tatort Friedhof: In Selmsdorf wurden mehrmals Blumen von Gräbern gestohlen. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Selmsdorf

Grabfrevel in Selmsdorf: Kurz nach einer Beerdigung hat jemand von den Gräbern eines Verstorbenen und dessen Eltern Blumen gestohlen. Der Diebstahl geschah am Freitag voriger Woche auf dem Friedhof an der Neuen Reihe. Über den Zeitpunkt der Tat sagte der Selmsdorfer Gemeindediakon am Dienstag: „Die Beerdigung war gerade einmal zwei Stunden her.“ Angehörige gingen noch einmal ans Grab des Verstorbenen. Dort und auf der Grabstätte der Eltern des Verstorbenen hatten sie nach Auskunft des Gemeindediakons auch jeweils einen Strauß weiße Rosen platziert. Nun mussten die Angehörigen zuerst an der einen Stelle, dann an der anderen feststellen: Die Blumen sind fort.

„Jemand muss es abgesehen haben auf weiße Rosen“, sagt Torsten Woest, denn nicht zum ersten Mal wurden auf dem Friedhof Sträuße dieser Sorte gestohlen. Aber in den letzten Jahren seien auch andere Schnittblumen und Gestecke verschwunden, bedauert der Gemeindediakon.

Anzeige

Die beiden Sträuße weißer Rosen wurden nicht auf einem anderen Grab auf dem Selmsdorfer Friedhof entdeckt. Deshalb liegt die Vermutzung nahe: Jemand hat sie mit nach Hause genommen – eventuell sogar einem Menschen geschenkt. Fest steht für Torsten Woest die Einschätzung des Diebstahls: „Es ist sehr pietätlos, sehr traurig.“

Jürgen Lenz

Grevesmühlen Aus der evangelischen Kirchengemeinde - Adventssingen in Sankt Nikolai
18.12.2018
18.12.2018
Anzeige