Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Diedrichshagen feiert mit Umzug und Hausmeister Erwin
Mecklenburg Grevesmühlen Diedrichshagen feiert mit Umzug und Hausmeister Erwin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 28.08.2019
Radiomoderator Leif Tennemann wird als „Hausmeister Erwin“ in Diedrichshagen erwartet. Quelle: Andreas Garrels
Anzeige
Diedrichshagen

Festlich geschmückt sind bereits seit einigen Tagen die Orte im Kirchspiel Diedrichshagen. Anwohner haben Strohpuppen in die Vorgärten gestellt, andere zudem Girlanden für die vom 31. August bis 8. September stattfindende XXV. Festwoche aufgehängt. Die Vorfreude ist unverkennbar.

Mit ins Leben rief die Festwoche Jochen Meyer-Bothling – das war 1995, erzählt der Pastor. Im 1000. Gründungsjahr Mecklenburgs wollte man damals auch in Diedrichshagen feiern: Die Festwoche war geboren. Zunächst lag sie in der Hand nur weniger Menschen. Das änderte sich mit der Gründung des Vereins zur Traditionspflege im Kirchspiel Diedrichshagen, der in der dritten Austragung erstmals für die Organisation und Durchführung verantwortlich zeichnete. „Das ist bis heute so geblieben. Der Verein zählt aktuell 49 Mitglieder“, weiß Jochen Meyer-Bothling.

Alles beim Alten

Von Beginn an stießen die Festwochen auf eine große Resonanz und haben in all den Jahren nichts von ihrer Beliebtheit verloren. Hauptursache dafür sieht Meyer-Bothling in der klaren Struktur der Festwoche. „Zwar wechselten immer mal wieder die Akteure der musikalischen Angebote, aber am Ablauf der Woche änderte sich nichts. Das gilt auch für das Jubiläumsjahr. Wir machen es so, wie wir es immer machen“, sagt Jochen Meyer-Bothling.

Der Umzug am 7. September gehört zu den Höhepunkten der Festwoche im Kirchspiel Diedrichshagen. Quelle: privat

Höhepunkt wird wieder der Festumzug sein. In diesem Jahr findet er am 7. September statt. Er startet um 12.30 Uhr in Hanshagen und bietet sicher wieder ein buntes Bild mit seinen vielen geschmückten Fahrzeugen. Über Sievershagen, Kastahn, Upahl, Rüting und Schildberg erreicht der Umzug den Festplatz in Diedrichshagen.

Am Nachmittag warten dort viele Aktionen auf die Besucher. Die kleinen Gäste können sich zum Beispiel auf dem Wikingerkarussell vergnügen oder auch Angebote wie die Hüpfburg, das Torwandschießen oder die Mal- und Bastelstraße beim Kinderprogramm mit Inka Grote nutzen. Außerdem werden Luftballons in den Himmel steigen. Mit etwas Glück erfahren die Teilnehmer im kommenden Jahr, wie weit diese geflogen sind.

Ab etwa 13 Uhr wird ein besonderer Gast erwartet. Dann heißt es „Vorsicht Leif, sagt Hausmeister Erwin“ auf dem Festplatz. Man darf schon jetzt gespannt sein, welche Späße sich der bekannte Moderator aus dem Radio einfallen lässt. Mit einem Tanz bis in den Sonntagmorgen mit der Band „Blue Light“ aus Schwerin (ab 20 Uhr) klingt der 7. September aus.

Veranstaltungen vor und nach dem Umzug

Die Festwoche beginnt am Samstag, dem 31. August, mit einem Fußballspiel in Sievershagen. Dort tritt die Heimmannschaft gegen den Gostorfer SV an. Anstoß ist um 15 Uhr. Einen Festgottesdienst mit Alphorn und Orgel gibt es am 1. September um 10 Uhr.

Fleißig geprobt haben in den zurückliegenden Wochen und Monaten die zwölf Frauen und Männer der Diedrichshäger Laienspielgruppe unter der Leitung von Inka Grote. Am 1. September um 15 Uhr und am 3. September um 19 Uhr wollen sie im Landhaus Rüting drei Theaterstücke auf Platt aufführen. Dabei dreht es sich um die LPG, die Feuerwehr und andere kuriose Machenschaften.

Die „Diedrichshäger Laienspielgruppe“ – hier mit Hans Oldenburg sowie Margarete und Hans-Martin Steffen (v.l.) – tritt am 1. und 3. September im Landhaus in Rüting auf. Quelle: Dirk Hoffmann

Zu Skat und Rommé wird am 4. September ab 16 Uhr ins Gemeindehaus in Upahl geladen. Ein Kinderfest ist am 5. September um 16 Uhr auf dem Festplatz geplant. Am Abend 19 Uhr findet in der Kirche ein Konzert mit dem Landespolizeiorchester Mecklenburg-Vorpommern statt. Senioren sind am 6. September zu einem gemütlichen Nachmittag auf den Festplatz geladen (ab 14.30 Uhr). Abends ab 21 Uhr sorgt DJ Cornell Weck für Tanzmusik.

Beendet wird die Woche am 8. September nach dem plattdeutschen Gottesdienst (9.30 Uhr) mit dem um 10.30 Uhr beginnenden Frühschoppen, zu dem die Blaskapelle der Freiwilligen Feuerwehr Klütz spielt. Dort bekommen die Besucher noch einmal ein Programm mit ganz viel Würze geboten. Denn Inka Grote lädt zu ihrem beliebten Mitmachquiz ein. Außerdem werden die 150 Gewinne aus den 1200 Losen der Tombola ausgegeben und die Luftballonweitflüge des Vorjahres prämiert.

Von Dirk Hoffmann

Die Rückkehr des Wolfes und deren Folgen machen dem Berufsstand zu schaffen. Doch dass kaum noch jemand Schafe halten will, hat einen anderen Grund, sagt der Zuchtverband.

27.08.2019

Riko Nöller ist einer der letzten Wanderschäfer in Mecklenburg-Vorpommern. 1990 hat er den Meister gemacht, seitdem verbringt er fast jeden Tag mit seinen Schafen draußen in der Natur.

27.08.2019

Lust auf Lamm? Ob Käse, Keule oder Filets – in Mecklenburg-Vorpommern locken Schäfereien mit Spezialitäten. Fünf Tipps für Fleischfans

27.08.2019