Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Festumzug mit so vielen Fahrzeugen wie noch nie
Mecklenburg Grevesmühlen Festumzug mit so vielen Fahrzeugen wie noch nie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 08.09.2019
Erlaubte Pyrotechnik: Der FSV Testorf/Upahl feierte beim Erntefest kräftig mit. Quelle: MAIK FREITAG
Anzeige
Diedrichshagen

Mit je einem Mikrofon ausgestattet stehen Ralf Grote und Axel Kirmse auf einer selbst gezimmerten, kleinen Bühne inmitten Hunderter Besucher des 25. Erntefestes im Kirchspiel Diedrichshagen. Seit etwa 15 Minuten warten sie auf die 52 Fahrzeugen und Wagen des riesigen Ernteumzuges, der seit gut drei Stunden unterwegs ist. In Hanshagen gestartet geht es über Sievershagen, Kastahn und Rüting nach Diedrichshagen, wo die beiden Moderatoren die ankommenden Fahrzeuge und deren Reisende nicht nur begrüßen, sondern auch fast immer noch einen lustigen Spruch auf den Lippen haben.

52 Fahrzeuge zählte der Festumzug anlässlich der Festwoche im Kirchspiel Diedrichshagen. Der führte von Hanshagen über Sievershagen, Kastahn, Upahl, Rüting und Schildberg nach Diedrichshagen.

„Ich bin hier geboren. Auch wenn ich jetzt nicht mehr hier wohne, kenne ich fast alle und weiß die eine oder andere Anekdote zu erzählen", erklärt Ralf Grote, der seit 25 Jahren kein Erntefest verpasst hat und schon immer hier moderierte. Seit gut zehn Jahren nun zusammen mit Axel Kirmse. Der ist für die technischen Details verantwortlich und unterstützt ihn diesbezüglich.

Ob ein alter Belarus-Traktor oder ein nagelneuer John Deere-Traktor, Kirmse konnte zu jedem Gefährt etwas beisteuern. „So viele Fahrzeuge hatten wir noch nie. Es sind noch einmal zehn Fahrzeuge mehr. Das sollte sich Grevesmühlen mal anschauen“, schickt Grote einen kleinen Gruß an die unweit gelegene ehemalige Kreisstadt.

Die Besucher honorieren die Kommentare und freuen sich auf das Hochziehen der Erntekrone im Festzelt. Der Tanz unter der Erntekrone darf dabei natürlich nicht fehlen. Immerhin bildet das einen der letzten und größten Höhepunkte des eine Woche dauernden Erntefestes. Der Auftritt des Polizeiorchesters am Donnerstagabend, ein Kinderfest und auch ein Skatturnier hatten unter der Woche bereits für Kurzweil gesorgt.

„Am meisten freue ich mich allerdings auf den Sonntag“, erklärt Vorstandsmitglied Anna Kirmse nach dem Umzug. „Dann singen alle Besucher, vor allem junge Männer, das Mecklenburg-Vorpommern-Lied zur Musik der Blaskapelle. Das hört sich immer toll an“, so die Kassenwartin des organisierenden Traditionsvereins im Kirchspiel Diedrichshagen, dessen Erntefest am Sonntag mit einem Frühschoppen und einem plattdeutschen Gottesdienst zu Ende ging.

Von Maik Freitag

Sieben Leichtathleten des SV Blau-Weiß Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) traten am Sonnabend bei den Landesmeisterschaften in Greifswald an. Auf das Vereinskonto gehen zwei Bronzemedaillen.

08.09.2019

Mit einem großen Festumzug haben die Landwirte aus Nordwestmecklenburg mit ihren Gästen am Sonnabend das Kreiserntefest gefeiert: auf dem Festplatz in Boiensdorf, gleich neben der Ostsee.

08.09.2019

In einer Bildergalerie zeigt die OZ historische und neue Aufnahmen von markanten Gebäuden aus Mecklenburg und erzählt ihre Geschichte. Teil 2: das Schabbellhaus in Wismar, das Rostocker Telegrafenamt, Villa Baltic in Kühlungsborn und das Museums- und Vereinshaus Grevesmühlen.

09.09.2019