Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Durch Modder und Dreck aufs Firmengelände
Mecklenburg Grevesmühlen Durch Modder und Dreck aufs Firmengelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 16.05.2015
Statt einer mit Asphalt befestigten Straße gibt es vor dem Grundstück von Dachdecker Nico Jörke nur Modder, Pfützen und tiefe Löcher.
Statt einer mit Asphalt befestigten Straße gibt es vor dem Grundstück von Dachdecker Nico Jörke nur Modder, Pfützen und tiefe Löcher.
Anzeige
Schönberg

Vor mehr als fünf Jahren kaufte Nico Jörke im Schönberger Gewerbegebiet „Sabower Höhe“ ein Grundstück von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordwestmecklenburg mbH (WFG). Beim Kauf hätte ihm das Unternehmen zugesagt, die vor seinem Grundstück endende Asphaltstraße fertigzustellen. Bisher ist nichts passiert.

Darüber ärgert sich auch Schönberg Bürgermeister Lutz Götze, der das Problem mehrfach mit der WFG diskutierte. Nachdem Stadt und WFG zur Klärung Anwälte einschalteten, scheint nun ein Kompromiss gefunden. Die Straße wird fertiggestellt. Der wichtigste Punkt ist allerdings noch nicht geklärt: Wer trägt die Kosten? Bislang hatte die WFG lediglich angeboten, sich mit 30 000 Euro zu beteiligen. Damit wolle sich die Stadt nicht zufriedengeben. Schließlich kostet der Bau mehr als das Fünffache, laut Götze rund 190 000 Euro.



OZ