Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ein Film, der noch immer berührt
Mecklenburg Grevesmühlen Ein Film, der noch immer berührt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 21.04.2015
Eine Filmszene, die in Johannstorf bei Dassow gedreht wurde: Dorfbewohner bringen die Ernte ein. Hinten die Scheune.
Eine Filmszene, die in Johannstorf bei Dassow gedreht wurde: Dorfbewohner bringen die Ernte ein. Hinten die Scheune. Quelle: X-Verleih
Anzeige
Johannstorf

Nordwestmecklenburger Filmfans werden sich an den Sommer 2008 erinnern. Damals drehte der österreichische Regisseur Michael Haneke in Johannstorf bei Dassow seinen so brillanten wie verstörenden Schwarz-Weiß-Film „Das weiße Band“.

Eine Geschichte, die im protestantischen Norden Deutschlands, in den Jahren 1913/14 spielt. Die zentrale Rolle in dem Drama spielt ein Pastor, verkörpert von Burkhard Klaußner, der seine Söhne und Töchter, im Bemühen ihnen moralische und religiöse Werte beizubringen, in Wahrheit misshandelt und entwürdigt. Gedreht wurde unter anderem im Johannstorfer Herrenhaus samt dazugehörigem Wirtschaftshof. Viele Johnannstorfer spielten damals als Komparsen mit.

Der Film lief nicht nur in Cannes und Hollywood, sondern weltweit in den Kinos und machte damit ganz nebenbei auch ein Stück der Nordwestmecklenburger Landschaft berühmt. Auch wenn das den wenigsten Zuschauern außerhalb Nordwestmecklenburgs bewusst gewesen sein dürfte. Im Jahr 2009 wurde der Film in Cannes mit der „Goldenen Palme“ ausgezeichnet. Auch in Johannstorf selbst wurde der Film im Sommer 2010 auf großer Leinwand aufgeführt.

Andrew Pulver schreibt für die linksliberale britische Tageszeitung „The Guardian“. Er berichtet jährlich unter anderem aus Cannes und kürte jetzt den Film „Das weiße Band“ zu seinem „Lieblingpalmengewinner“. Laut Pulver sei „Das weiße Band“ das Meisterwerk Hanekes und hätte ihm zudem einen der unvergesslichsten Cannes-Momente seiner bisherigen Journalistenlaufbahn beschert. Bereits während der Anfangsbilder hätte es ihn förmlich aus dem Kinosessel katapultiert.

In diesem Jahr findet das 68. Filmfestival Cannes vom 13. bis zum 24. Mai statt.



Annett Meinke