Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Ein Sommer voller Musik in MV
Mecklenburg Grevesmühlen Ein Sommer voller Musik in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 15.08.2019
Wird am 17. August in Rehna erwartet: Howard Carpendale. Quelle: Sebastian Willnow/dpa
Anzeige
Grevesmühlen/Rehna/Rostock/Bad Doberan

Sommerzeit – Festivalzeit. Wenn es mit dem Sommer vielleicht auch nicht mehr so klappt wie im vergangenen Jahr, von Festivals gibt es demnächst in Mecklenburg-Vorpommern eine ganze Menge. An diesem Wochenende haben Musikfreunde sogar die Qual der Wahl.

Im Grevesmühlener Gewerbegebiet Nordwest findet von Freitag bis Sonntag das Megalith Open Air statt. Acht Bands und 13 DJs bieten auf zwei Bühnen Deutschrock, Techno, Hardcore, Goa- und Tanzmusik. Einlass ist am Freitag und Samstag jeweils um 18 Uhr. Übernachtungen sind möglich. Auf der einen Hektar großen Freifläche ist genügend Platz für Zelte. Karten gibt es noch an der Abendkasse: 15 Euro pro Tag inklusive Zelt- und Parkplatz, 25 Euro für das gesamte Wochenende.

Ein Abend mit „Howie“ wird beim Rehna Open Air geboten. Neben Howard Carpendale sorgt auch Vanessa Mai ab 20 Uhr (Einlass ab 17 Uhr) auf dem Reitplatz für Stimmung. Die 27-jährige Schlagersängerin hat ihre Band dabei und bestreitet das einzige Konzert 2019 in Mecklenburg-Vorpommern im 3000-Seelen-Ort Rehna. „Letztlich ist für uns gut, dass sie nicht noch vorher in der Nähe auftritt, aber dass sie das einzige Konzert im Land bei uns spielt, ist natürlich etwas Besonderes“, sagt Veranstalter Matthias Maack. Ihre größte Fan-Gemeinde dürfte Mai im baden-württembergischen Aspach haben, denn hier ist sie geboren und gibt auch eine Woche nach Rehna ihr nächstes Konzert.

Mit der Singleauskopplung „Wolke 7“ gelang Vanessa Mai der erste große Erfolg. Mit dem 2018 erschienenen Album „Schlager“ landete sie sogar auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Die Sängerin ist seit 2013 mit ihrem Manager Andreas Ferber, dem Stiefsohn von Schlagersängerin Andrea Berg, liiert. Nachdem sie sich Anfang 2016 verlobt hatten, heirateten sie im Juni 2017.

Musikstars wie Mathias Reim, Michelle, Nena, Kim Wilde, Ben Zucker, Nico Santos, Beatrice Egli und die Puhdys gaben sich in den vergangenen 13 Jahren beim Rehna Open Air die Klinke in die Hand. Jedes Jahr aufs Neue organisieren die Brüder Matthias und Michael Maack eine neue Party mit mehr als 5000 Gästen auf dem alten Reitplatz. Auf Howard Carpendale in diesem Jahr sind die Maack-Brüder besonders stolz. „Wir haben lange nach so einem Sänger oder einer Sängerin gesucht und mit Howard Carpendale natürlich einen fantastischen und bekannten Künstler bekommen. Ich hoffe, den Rehnaern gefällt die Mischung wieder in diesem Jahr“, blickt Matthias Maack voraus. An der Abendkasse kostet die Karte 39,90 Euro.

Mit seinem Programm „Pflaumenmus! Die Tournee zum Mus“ ist Helge Schneider am 16. August im Park neben der Hansemesse in Rostock-Schmarl. Bekannt wurde der 63-Jährige durch Bühnenauftritte, in denen er Klamauk und Parodien mit Jazzmusik verbindet. Vor allem hat sich der Komiker, Kabarettist, Schriftsteller, Schauspieler, Musiker, Film- und Theaterregisseur als Improvisationskünstler einen Namen gemacht. Das Konzert in Rostock ist noch nicht ausverkauft.

Und das gibt es demnächst

Die erste Auflage der neuen Kühlungsborner Veranstaltungsreihe Ostsee Open Air im vergangenen Jahr war ein voller Erfolg. Kein Wunder, dass Urlauber und Einheimische nun den Veranstaltungen, die in diesem Jahr unter demselben Namen laufen, entgegenfiebern. In einer Woche startet davon der erste Part. Und der hat es gleich in sich.

Sommerzeit ist Konzert- und Festivalzeit in Mecklenburg-Vorpommern. Eine Auswahl von musikalischen Acts haben wir mal in einer Bildergalerie zusammengestellt.

Zu Gast ist am Freitag, dem 23. August, die bekannte Hamburger Rock- und Popband „Revolverheld“ (Einlass: 18 Uhr, Beginn 20 Uhr). Nach einem Tag Pause geht es dann am Sonntag, 25. August, mit einer Sonnenuntergangsparty weiter, bei der Star-DJ „Lost Frequencies“ (Einlass: 18 Uhr – Support-DJs ab 18 Uhr, Beginn: 21 Uhr) auflegt.

Wiederum zwei Abende später sorgt der bekannte DJ und Produzent zahlreicher moderner Popsongs, Alex Christensen, mit „The Berlin Orchestra“ (Einlass 18 Uhr, Beginn 20 Uhr) für den krönenden Abschluss des diesjährigen Ostsee Open Air. Alle öffentlichen Parkplätze im Ostseebad Kühlungsborn, die tagsüber kostenpflichtig sind, stehen ab 18 Uhr kostenfrei zur Verfügung. Tickets gibt es unter www.kuehlungsborn.de.

Für Feuerwerksbegeisterte lohnt sich am Sonnabend, dem 24. August, ein Besuch im Rostocker Iga-Park. Dort macht das Festival Pyro Games Station. Drei professionelle Pyrotechniker präsentieren ihr Können ab 21 Uhr. Rund um die Feuerwerke ist ein Unterhaltungsprogramm geplant. Einlass ist 18 Uhr.

Ebenfalls am 24. August veranstaltet das Rostocker Volkstheater gemeinsam mit dem Jubiläumsbüro Rostock singt, bei dem alle Chöre der Hansestadt gemeinsam mit den Besuchern ein Musical aufführen.

Musikalisches Highlights mit ernstem Hintergrund wird es am 23. und 24. August mit Sicherheit auch wieder bei Jamel rockt den Förster geben. Nur ein ausgewählter Kreis weiß, welche Sänger und Bands beim Festival gegen Rechtsextremismus auf der Bühne stehen. Mit diesem setzen sich Birgit und Horst Lohmeyer bereits seit 2007 auf dem ehemaligen Forsthof in Jamel – der kleine Ort in der Gemeinde Gägelow gilt als Hochburg der rechtsextremen Szene – für mehr Demokratie und Toleranz ein. „Auch in diesem Jahr sind prominente, hochkarätige Bands unserer Einladung gefolgt“, verspricht das Ehepaar.

Das Geheimhalten der Musiker begründen das Duo damit, auch denjenigen die Chance auf eines der begehrten Tickets zu bieten, die in erster Linie an der politischen Botschaft des Festivals auf Lohmeyers privatem Gelände interessiert sind. Herbert Grönemeyer, Marteria, Fettes Brot, Bela B und die Toten Hosen spielten dort schon vor 1200 Gästen. Außerdem gibt es Workshops und Infostände.

Und Lohmeyers sprechen von einem weiteren Highlight: 30 Schüler der Kooperativen Gesamtschule Dorf Mecklenburg werden das Festival ihrer Schulpaten Horst und Birgit Lohmeyer im Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Freitag mit einem gemischten Orchester musikalisch eröffnen.

Auch im September viel Musik

Im kommenden Monat geben sich Musiker im IGA-Park in Rostock die Klinke in die Hand: Den Anfang macht am 6. September die deutschsprachige Sängerin und Liedschreiberin Lea, die mit „Leiser“ bekannt wurde. Schon am nächsten Abend spielt die Punkrockband „Dritte Wahl“, die die Musiker von „Extrabreit“ mitbringt. Den Abschluss des Wochenendes macht am 8. September die Band „Madsen“, die mit ihrem neuen Album auf Tour durch Deutschland ist.

„Stahlzeit“ wird am 13. September Schlusslicht in der Konzertreihe auf der Bühne im Iga-Park sein. Die Musiker wurden als Rammstein-Tributband bekannt. Fans erwarten also Feuer, kreischende Gitarren und Rammstein-Hits.

Mehr als 20 Künstler an zwei Tagen. Licht-, Laser- und Feuerinszenierung. Und das inmitten 100 Meter hoher Windräder. Auch in diesem Jahr findet wieder das Festival Rock am Wind meets Electro in Groß Schwiesow in der Nähe von Güstrow statt. Die beliebte Veranstaltung, die Tausende Fans von nah und fern anlockt, findet am 6. und 7. September statt.

Von Jana Franke, Jana Schubert, Maik Freitag und Rolf Barkhorn

Von der Kulturförderung des Landes können einzelne Künstler und kleine Projekte auf dem Land kaum profitieren. Hendrik Menzel vom Servicecenter Kultur gibt aber Tipps, wo es auch für sie Fördermittel gibt.

14.08.2019

20 Alkoholkranke leben in Poischendorf (Nordwestmecklenburg) in einer betreuten Wohngruppe des DRK, in der sie kontrolliert Alkohol zu sich nehmen dürfen.

14.08.2019

Beim Strandfest der DLRG in Boltenhagen werden am Sonnabend, 17. August, die Baderegeln erklärt, Rettungsmittel vorgeführt und mit einer speziellen Kamera wird sichtbar gemacht, ob man gut eingecremt ist.

14.08.2019