Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Feuer im Futtermittellager ist gelöscht
Mecklenburg Grevesmühlen Feuer im Futtermittellager ist gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 25.04.2019
Feuer im landwirtschaftlichen Betrieb in Mallentin, Schlauchleitung zur Stepenitz verlegt. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Anzeige
Mallentin

Der Großeinsatz der Feuerwehren, die am Mittwoch den Brand in einem Futtermittellager im Agrarbetrieb in Mallentin bekämpft haben, ist inzwischen beendet. Am Donnerstag erfolgte noch die Aufbereitung des Einsatzes, der wieder ein Problem zutage förderte: Fehlende Hydranten. Um ausreichend Löschwasser an den Brandherd zu bekommen, legten die Feuerwehrleute eine Leitung bis zur Stepenitz, drei Pumpen waren unterwegs nötig, um das Wasser über die mehrere hundert Meter lange Strecke zu befördern. Neben den Wehren der Gemeinde Stepenitztal mit den Ortswehren Börzow-Gostorf sowie Mallentin und Papenhusen waren auch die Grevesmühlener Feuerwehrleute im Einsatz sowie die die Wehren aus Roggenstorf, Rüting, Upahl, Bernstorf und Hanshagen.

 

Schwerstarbeit für die Feuerwehrleute

Michael Prochnow

Alkohol war offenbar die Ursache für den Zusammenbruch einer Schülern am Mittwoch auf der Skaterbahn in Grevesmühlen. Bei dem Mädchen handelt es sich um eine Minderjährige. Wie sie an den Alkohol kam, ist unklar.

25.04.2019

Zur ersten Musiknacht in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) verloste die OZ 3x2 Freikarten. Die Sieger dürfen sich über Musiker in fünf Lokalen freuen. Der kostenlose Shuttle ist ab 19 Uhr unterwegs.

25.04.2019

Wegen des Brands eines Strohlagers bei einem Landwirtschaftsbetrieb in Mallentin in Nordwestmecklenburg rückten die freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Stepenitztal und Grevesmühlen aus.

24.04.2019