Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Finanzausschuss scheitert an der Wahl des Vorsitzenden
Mecklenburg Grevesmühlen Finanzausschuss scheitert an der Wahl des Vorsitzenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 13.11.2014
Boltenhagen soll die ehemalige Gemeindeverwaltung verkaufen, um den Haushalt auszugleichen.
Boltenhagen soll die ehemalige Gemeindeverwaltung verkaufen, um den Haushalt auszugleichen. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Boltenhagen

Der Finanzausschuss der Gemeinde Boltenhagen (Landkreis Nordwestmecklenburg) steht nach wie vor ohne Vorsitzenden da. Die Wahl scheiterte im ersten Anlauf, nachdem die anwesenden Mitglieder sich nicht einigen konnten. Die konstituierende Sitzung war damit vorbei, bevor sie richtig angefangen hatte. Bürgermeister Christian Schmiedeberg (CDU) hatte die Sitzung zunächst formell eröffnet und die sachkundigen Einwohner verpflichtet, als es zur Wahl des Ausschussvorsitzenden kam, die in einem Eklat endete.

Lutz Hacker und Stephan Apelt (beide Bolte/BfB-Fraktion) hatten zur Wahl des Ausschussvorsitzenden Tobias Böse (CDU-Fraktion) vorgeschlagen. Die Fraktion der Christdemokraten nominierte Hans-Otto Schmiedeberg (CDU-Fraktion). Die folgende offene Wahl der sechs anwesenden Ausschussmitglieder – Bernd Voigtländer aus der Fraktion von SPD, Hanse und der Partei Die Linke fehlte entschuldigt – endete mit einem Unentschieden. Jeder Kandidat hatte drei Stimmen erhalten.

Damit brach eine kurze Debatte los, in der Hans-Otto Schmiedeberg den beiden Vertretern der Bolte/BfB-Fraktion und dem parteilosen Jörg Gniwotta vorwarf, sie hätten aus taktischen Gründen Tobias Böse anstatt eines Kandidaten aus den eigenen Reihen vorgeschlagen. Die Vertreter der CDU-Fraktion verließen darauf die Sitzung, sodass ein Haushaltssicherungskonzept nicht mehr diskutiert werden konnte.



Malte Behnk