Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neuer Freizeitpark plant mehr Veranstaltungen
Mecklenburg Grevesmühlen Neuer Freizeitpark plant mehr Veranstaltungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 24.10.2019
Für den Entdeckerpark Minimare in Kalkhorst werden neue Pläne geschmiedet. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Kalkhorst

Die erste Saison des Freizeit- und Entdeckerparks Minimare ist so gut wie abgeschlossen. Im Ausschuss, der für den Betrieb der Gemeinde zuständig ist, wird die nächste Saison geplant. Wichtig ist den Kommunalpolitikern und Minimare-Chefin Sandra Lange, nach außen zu zeigen, dass der Park mehr als ein toller Spielplatz ist.

Mehr Veranstaltungen in 2020

Dazu sind für die Saison 2020 viele Veranstaltungen vorgesehen, die sich auch auf das geschichtliche Interesse der Besucher, die Miniaturmodelle und auf die Gartengestaltung beziehen. Die Piraten aus Grevesmühlen werden im nächsten Jahr actionreich zu Gast sein, es wird botanische Führungen geben und auch ein Kinoabend wird geplant. Selbstverständlich sind auch verschiedene Aktionen für Kinder vorgesehen, für die der große Spielplatz meist im Mittelpunkt steht.

Der große Spielplatz ist eine Attraktion für Kinder, das Minimare bietet aber mit Quizfragen zu Geschichte, Bauwerken und der Region Mecklenburg-Vorpommern noch viel mehr. Quelle: Malte Behnk

„Es gab Besucher, die gefragt haben, warum sie für einen Spielplatz Eintritt zahlen sollen“, sagte Sandra Lange im Ausschuss. Der Spielplatz mit seinen vielen Klettermöglichkeiten und dem Areal für Wasserspiele werde aber durchweg gelobt. „Bis auf den gelegentlichen Hinweis, dass es kein Angebot für Kinder unter drei Jahren gibt“, so Lange.

Neues im nächsten Jahr

In 2020 wird sich der Freizeitpark Minimare weiter verändern.

So soll ein Modell von Schloss Ludwigslust zur Ausstellung hinzukommen.

Außerdem wird eine Modelleisenbahn in den Park integriert.

Vor dem Labyrinth in Form des mecklenburgischen Ochsenkopfes wird ein Luftbild aufgestellt, so dass Besucher die Form der Hecken auch vom Boden aus sehen können.

Geöffnet ist der Freizeitpark Minimare noch bis einschließlich 31. Oktober. Bis dahin gibt es Tageskarten zum halben Preis. Außerdem wird am 31. Oktober Halloween im Park gefeiert. Kinder können sich gespenstisch schminken lassen oder eine Tüte für die abendliche Süßes-oder-Saures-Tour gestalten. Es gibt Bratwurst, Hexenpunsch und andere Leckereien sowie ein paar gruselige Überraschungen.

Nach der Winterpause öffnet der Park wieder am 4. April 2020.

Auch die Anlage selber, die kleinen Gärten und die Miniaturen sowie das per App zu lösende Quiz werden von der überwiegenden Mehrheit der Besucher gelobt. Das zeigen Bewertungen auf der Facebookseite und bei Google.

Viel Lob von Besuchern

So schreibt zum Beispiel Nutzer Maik Koepp: „Ein sehr schöner Platz für Kinder. Auch für die Eltern ist gesorgt. Die Preise sind angemessen, das Essen schmeckt, die Anlage ist sauber und das Personal sehr nett.“ Nutzerin Marina Mascher schreibt: „Super Anlage! Die Kinder (13, 9 und 3 Jahre alt) konnten auf dem tollen Spielplatz mit Wasserspielen toben (an Wechselsachen denken). Es gibt Miniaturen, Geschichten, einen Irrgarten und ein Rätsel rund um die Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern. Die Preise beim Imbiss sind auch bezahlbar. Absolut zu empfehlen für Familien mit Kindern.“

Kritik wird angenommen

Kritik beziehungsweise Hinweise, wie auf eine Überdachung und Windschutz für die Terrasse, nehmen die Ausschussmitglieder und Sandra Lange jetzt auf. „Wir wollen die Terrasse zum Teil überdachen und gemütlicher gestalten“, sagte die Parkchefin. „Vielleicht könnten wir dort auch einen Bücherschrank einrichten. Die werden in Cafés sehr gut angenommen“, regte Gemeindevertreterin Cindy Reda im Ausschuss an. Sie möchte auch, dass das Angebot von Speisen und Getränken für die Besucher vergrößert wird. Das soll aber in der nächsten Sitzung des Betriebsausschusses Minimare geklärt werden.

Preis für Saisonkarten anpassen

Entschieden wurde in der zweiten Sitzung des Ausschusses aber, dass die Preise für die Saisonkarten im kommenden Jahr angepasst werden sollen. „Dann ist die Saison mit April, Mai und Juni länger als in diesem Jahr“, sagte Sandra Lange. Deswegen wird der Preis für die Saisonkarte von 35 auf dann 40 Euro angepasst werden. Bislang wurden 98 dieser Saisonkarten verkauft. Ansonsten sollen die Eintrittspreise unverändert bleiben. Auch an einer Broschüre in Papierform und einem Audioguide wird gearbeitet, weil viele Besucher im Urlaub auf ihr Smartphone verzichten.

Vergünstigung statt Ruhetag

Diskutiert wurde im Ausschuss auch, ob ein Ruhetag im Minimare eingeführt werden sollte, um Arbeiten zu erledigen, für die vor der täglichen Öffnung nicht genug Zeit ist. Gemeindevertreterin Susanne Wagner sprach sich dagegen aus. Cindy Reda schlug eine andere Lösung vor. „Man könnte doch bei notwendigen Arbeiten einen günstigeren Eintritt nehmen, wenn es Lärm oder Einschränkungen im Park gibt. Da gibt es sicher mehr Verständnis für, als wenn Besucher vor verschlossener Tür stehen“, sagte sie.

Umfrage zu Hunden geplant

Da auch gelegentlich von Hundebesitzern gefragt wurde, ob sie ihr Tier in den Park mitnehmen dürfen, soll jetzt eine Umfrage auf der Facebookseite des Minimare gestartet werden. „Dann wissen wir, ob es den Bedarf tatsächlich gibt“, sagte Sandra Lange. Hunde müssten aber an der kurzen Leine geführt werden und ihre Besitzer müssten Hinterlassenschaften wegräumen. Zudem gab es den Vorschlag, für Hunde, sofern sie im Park erlaubt würden, einen Kinderpreis als Eintritt zu verlangen.

Über den Autor

Von Malte Behnk

Der Hamburger Künstler Ulrich Mattes bietet im offenen Kunstraum am Bürgerbahnhof einen neuen Workshop an. Mit Schatten spielen lernen, jeweils mittwochs von 14 bis 18 Uhr.

24.10.2019

Musikgruppen aus Carlow und Berlin geben ein Doppelkonzert in Dechow: Hilde’s Dorforchester und das Blackbird Café Orchestra. Von den bisherigen Konzerten war das Publikum begeistert.

24.10.2019

Das Volkskundemuseum in Schönberg eröffnet am 26. Oktober eine Sonderausstellung mit Aufnahmen aus der Zeit um 1900. Sie zeigt zahlreiche Fotografien und historische Ansichtskarten.

24.10.2019