Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Videoüberwachung am Containerstellplatz
Mecklenburg Grevesmühlen Videoüberwachung am Containerstellplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 17.09.2019
Seit einigen Tagen weist ein Schild auf die Kameraüberwachung am Containerstandort in der Gebhartstraße hin. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Der Standort der Wertstoffcontainer in der Gebhartstraße in Grevesmühlen soll sauberer werden. Dafür hat die Stadt jetzt eine Kamera installiert, um den Platz überwachen. Ein Schild weist am Eingang auf die Maßnahme hin. Und die scheint zu wirken, es liegt inzwischen kaum noch Müll zwischen den Containern. Und das war in den vergangenen Jahren anders. Der Bauhof mussten phasenweise zweimal pro Woche den illegal entsorgten Unrat abfahren. Immer wieder hatten Unbekannte Hausmüll und andere Reste dort abgelegt, überwiegend geschah das nachts. Obwohl der Standort an einer viel befahrenen Straße liegt, gegenüber befinden sich Aldi und Markant, war hier besonders viel Müll abgeladen worden. Immer wieder hatten sich Anwohner über die Situation beschwert. Nun hat die Stadt reagiert und die Warnschilder aufgestellt.

Die Halterung für die Kamera am Containerstellplatz am Bleicher Berg in Grevesmühlen Quelle: Michael Prochnow

Am Standort in der Straße am Bleicher Berg/Vielbecker Weg wurde ebenfalls ein Warnschild und eine Halterung für eine Kamera installiert. Eine Überwachung findet noch nicht statt, die Halterung ist leer, ein Anschluss für ein Daten- beziehungsweise Stromkabel ist nicht vorhanden.

Der Containerstellplatz am Bleicher Berg in Grevesmühlen Quelle: Michael Prochnow

Von Michael Prochnow

Das Baugebiet „Proseken Süd“ der Gemeinde Gägelow sorgt für Streit zwischen Kommunen, Landkreis und dem Land. Im Kern geht es um die Frage, wie sinnvoll sind überhaupt regionale Planungen für Wohnungsbau? Haben die Kommunen wirklich noch die Chance auf eine eigenständige Entwicklung?

17.09.2019

Der Wismarer Verein „Tätowierte gegen Krebs“ finanziert ein Ferienhaus für eine Woche und bittet um Spenden, um Mandy Schmidt ihren Herzenswunsch erfüllen zu können. Die 37-Jährige möchte ans Meer.

16.09.2019

Seit Jahren steckt die Gemeinde Testorf-Steinfort in finanziellen Schwierigkeiten. Nun fordert Rütings Bürgermeister Holger Hinze, der Gemeinde unter die Arme zu greifen. Was das mit den Strafzinsen der Banken zu tun hat, ist ebenfalls ein Thema.

16.09.2019