Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Geldspende für neues Klettergerüst im Freibad
Mecklenburg Grevesmühlen Geldspende für neues Klettergerüst im Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 26.06.2019
Spendenübergabe in luftiger Höhe: Auf dem Sprungturm übergaben Wobag-Geschäftsführerin Uta Woge und ihre Mitarbeiterin Nicole Eckfeldt 500 Euro an Benny Andersson, den Vorsitzenden des Vereins „Unser Freibad Grevesmühlen“. Quelle: JANA FRANKE
Anzeige
Grevesmühlen

Das Freibad in Grevesmühlen ist bald um eine Attraktion reicher. In Einzelteilen liegt sie schon vor Ort. Der Verein hat ein Klettergerüst angeschafft, das auf der Sandfläche im Eingangsbereich seinen Platz finden soll: zwei Türme mit Hängebrücke plus Rutsche und Schaukel. Unterstützung gab es vom Profi-Baumarkt in Grevesmühlen und nun auch von der Wobag.

Für die Geldübergabe kletterten Wobag-Geschäftsführerin Uta Woge und ihre Mitarbeiterin Nicole Eckfeldt – nun ja, auch auf Wunsch der OZ – auf den drei Meter hohen Sprungturm. Freudig nahm Benny Andersson, Vorsitzender des Vereins „Unser Freibad Grevesmühlen“, 500 Euro entgegen.

Gesponsert hatte die Wobag die Summe aus dem Verkauf von Kuchen und Getränken auf dem Grevesmühlener Stadtfest. Seit 2013 ist es Brauch, dass die Kollegen backen und die Einnahmen einem guten Zweck zugutekommen. Unterstützt wurden unter anderem schon die Grevesmühlener Feuerwehr, der SV Blau-Weiß Grevesmühlen, das Hospiz Schloss Bernstorf und zum wiederholten Mal der Freibadverein.

Für diesen tollen dreistelligen Betrag klettern die Wobag-Geschäftsführerin und ihre Mitarbeiterin dann auch gern ein paar Stufen drei Meter in die Höhe. Runter ging es übrigens nicht per Sprung ins kühle Nass. Aber beim nächsten Mal, bitte!

Jana Franke

Ein verlockendes Angebot in Internet hatte ein Mann aus Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg) auf einem Verkaufsportal entdeckt. Er nahm Kontakt mit dem Autoverkäufer auf und überwies am Ende mehrere tausend Euro – nur der Wagen kam nie bei ihm an.

26.06.2019
Grevesmühlen Polizeimeldung aus Grevesmühlen - Mehrere Tausend Euro beim Autokauf verloren

Eigentlich wollte er nur ein Auto kaufen, am Ende waren mehrere Tausend Euro weg. Ein 56-Jähriger aus Grevesmühlen wurde Opfer eines Betruges.

26.06.2019
Grevesmühlen Kalkhorst reagiert auf Kinderwunsch - Gemeinde baut Radweg nach Groß Schwansee

Vor zwei Jahren haben sich Kinder aus Groß Schwansee einen Radweg zu ihrer Grundschule in Kalkhorst gewünscht. Die Gemeinde wird den Weg an der Kreisstraße voraussichtlich 2020 für etwa 700 000 Euro bauen.

26.06.2019