Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Gewerbeverein lädt Bürgermeisterkandidaten ein
Mecklenburg Grevesmühlen Gewerbeverein lädt Bürgermeisterkandidaten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 29.04.2019
Das Ostseebad Boltenhagen ist beliebt bei Urlaubern. Quelle: Annett Meinke
Anzeige
Boltenhagen

Der Gewerbeverein Ostseebad Boltenhagen lädt am Dienstag, 14. Mai, die drei Bürgermeisterkandidaten für Boltenhagen ein, sich in lockerer

Runde vorzustellen und mit den Mitgliedern des Vereins zu diskutieren. Amtsinhaber Christian Schmiedeberg (CDU) und seine Herausforderer Raphael Wardecki (Bündnis 90/Grüne) und Kay Grollmisch (Freie Unabhängige Boltenhagener) sollen sich zur Zukunft des Gewerbes, des Handels und der Wirtschaft in Boltenhagen äußern.

Die Veranstaltung im Festsaal, Klützer Straße 11, beginnt um 19 Uhr. Alle interessierten Boltenhagener Einwohner sind zu der Diskussionsrunde eingeladen.

Christian Schmiedeberg (CDU) kandidiert als Amtsinhaber. Quelle: Daniel Heidmann
Kay Grollmisch kandidiert für die Freien Unabhängigen Boltenhagener (FUB) als Bürgermeister in Boltenhagen. Quelle: Malte Behnk
Raphael Wardecki (Bündnis90/Grüne) will in Boltenhagen Bürgermeister werden. Quelle: Malte Behnk

Malte Behnk

Grevesmühlen Schuhe geschnürt und ab geht die Post - Anmelden für den Stadtlauf in Grevesmühlen

Begeisterte Läufer sind wieder gefragt: Am 16. Juni wird zum 19. Mal der Stadtlauf in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) veranstaltet. Die Kinder starten um 9.30 Uhr, Erwachsene um 10 Uhr.

29.04.2019

Der dritte Drombusch-Fantalk im Bistro Sommerlaune in Boltenhagen war erneut ausverkauft. 60 Gäste plauderten mit Hans Peter Korff alias Siggi Drombusch und seiner Frau Christiane Leuchtmann.

29.04.2019
Grevesmühlen Veranstaltungen rund um den Feiertag - Das ist los am 1. Mai rund um Grevesmühlen

Küstentour auf zwei Rädern, um den Maibaum tanzen, Technik bestaunen und baden gehen – langweilig wird es am Maifeiertag und einen Tag zuvor rund um Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) jedenfalls nicht.

29.04.2019