Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Piraten spielen 6000 Euro für die Lidahilfe ein
Mecklenburg Grevesmühlen Piraten spielen 6000 Euro für die Lidahilfe ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 08.08.2019
Intendant Peter Venzmer (links) übergibt den Spendenscheck über mehr als 6000 Euro an Norbert Koch von der Lidahilfe Grevesmühlen.
Intendant Peter Venzmer (links) übergibt den Spendenscheck über mehr als 6000 Euro an Norbert Koch von der Lidahilfe Grevesmühlen. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Riesenfreude bei der Lidahilfe aus Grevesmühlen, die Hilfsorganisation des DRK Nordwestmecklenburg, hat von den Piraten aus Grevesmühlen 6037,83 Euro erhalten. Das Geld stammt von der Benefizveranstaltung am vergangenen Sonnabend. Das Ensemble hatte eine Extra-Vorstellung um 14 Uhr gegeben, die Einnahmen gingen komplett an die die Organisation, die seit 1993 Hilfstransporte von Grevesmühlen aus nach Lida in Weißrussland organisiert und durchführt. „Trotz der kurzfristigen Planung hat das super funktioniert“, so die Bilanz von Peter Venzmer, Intendant des Piraten Open Air in Grevesmühlen. „Wir hatten im Vorfeld mit unseren Leuten gesprochen, die Sondervorstellung war am Ende die Lösung für diese Aktion.“ In den vergangenen Jahren hatte das Theater mit Konzerten und Veranstaltungen Spendengelder eingeworben. „Doch das war mit einem erheblichen Aufwand verbunden, zudem ist die Zuschauerzahl in der Gaststätte begrenzt. Mit dieser Variante erreichen wir wesentlich mehr“, so Venzmer. Knapp 350 Zuschauer kamen zur Sonderveranstaltung ins Theater am Sonnabend. Im kommenden Jahr hofft Peter Venzmer auf eine deutlich größere Zahl. „Dann haben wir mehr Vorlauf und können ganz anders ins Marketing einsteigen.“

800 Euro für Treibstoff, Maut und Grenzgebühren

Für Norbert Koch, den Leiter der Lidahilfe Grevesmühlen, ist die Spende eine wichtige Hilfe bei der Planung für die nächsten Transporte. Ende September starten die nächsten Lastwagen in Richtung Lida. „Wir haben einige Anfragen zu Projekten in Lida, jetzt können wir natürlich ganz anders planen. Das hilft uns natürlich sehr.“ Denn die Transporte sind kostspielig. Zwar stellt Norbert Koch einen Großteil der Fahrzeuge über seine Firma, den Fahrzeugservice Grevesmühlen, kostenlos zur Verfügung. Aber allein für Gebühren, Diesel und Maut sind pro Lastwagen bis zu 800 Euro fällig – pro Fahrt. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung tragen die Fahrer und Teilnehmer selbst. 200 Euro zahlt jeder, der den Transport begleitet – auch die langjährigen Mitglieder.

Lidahilfe sucht Mitstreiter und Dolmetscher

Seit 1993 gibt es die Lidahilfe, die inzwischen zum DRK Nordwestmecklenburg gehört. Der Kern der Truppe umfasst etwa 25 Männer und Frauen, die die Transporte vorbereiten, die jeweils im Frühjahr und im Herbst starten und etwa eine Woche dauern. Dazu ist die Lidahilfe auf mehreren Veranstaltungen un Grevesmühlen präsent, um Spenden einzuwerben. Dazu verkaufen die Mitglieder auf der Kultur- und Citynacht sowie dem Stadtfest und dem Weihnachtsmarkt Essen und Getränke, der Erlös fließt zu 100 Prozent in die Aktionen der Lidahilfe.

Wer Lust hat, selbst mitzumachen oder einen der Transporte zu begleiten, der kann sich bei Norbert Koch (Fahrzeugservice Grevesmühlen, Telefon 03881/78830), Ekkehard Giewald (DRK NWM 03881/75950) oder Michael Prochnow (OZ Grevesmühlen 03881/787810) melden. Gesucht werden zudem Dolmetscher für die russische Sprache. Lust auf hilfsbereite Menschen und ein wenig Abenteuer? Dann einfach anrufen! Alle Infos gibt es auch unter www-lida-hilfe.de.

Von Michael Prochnow

08.08.2019
08.08.2019