Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Gutachter: Keine Gefahr durch Tritium aus Deponie
Mecklenburg Grevesmühlen Gutachter: Keine Gefahr durch Tritium aus Deponie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 10.02.2017
165 Hektar groß ist die Deponie Ihlenberg auf dem Gebiet der Gemeinde Selmsdorf.
165 Hektar groß ist die Deponie Ihlenberg auf dem Gebiet der Gemeinde Selmsdorf. Quelle: Jürgen Lenz
Anzeige
Selmsdorf

Die Werte an radioaktivem Tritium im Sickerwasser der Deponie Ihlenberg in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg) sind für Menschen und Umwelt unbedenklich. Zu diesem Ergebnis kommt eine radiologische Untersuchung der Nuclear Control & Consulting GmbH Braunschweig. 

In dem 62-seitigen Gutachten heißt es: „Eine Gefährdung von Personen im Umwelt der Deponie durch das aus der Deponie stammende Tritium besteht nach den Maßstäben des Strahlenschutzes nicht.“ Die 2011 erstmals gemessenen und seitdem deutlich abnehmenden Werte würden auch bei den Mitarbeitern des Deponiebetreibers, der Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft (IAG), selbst bei ungünstigsten Annahmen nicht zu Dosen führen, die nach Maßstäben des Strahlenschutzes bedeutsam sind.

Jürgen Lenz

10.02.2017
GUTEN TAG LIEBE LESER - Doppelt abkassiert auf dem Markt
10.02.2017
GUTEN TAG LIEBE LESER - Sechs, setzen!
10.02.2017