Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neue Maschinen für mehr Flexibilität in der Arbeit
Mecklenburg Grevesmühlen Neue Maschinen für mehr Flexibilität in der Arbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 15.03.2019
Die Geschäftsführerinnen Christin Tramm (l.) und Gabriele Muchow vor dem neuen Siebdruckkarussell. Quelle: Dirk Hoffmann
Anzeige
Grevesmühlen

Räumlich erweitert hat sich in den zurückliegenden Wochen die Firma Happy Texx. Außerdem schaffte sich das Textilunternehmen aus Grevesmühlen neue Maschinen an und investierte so insgesamt rund 250 000 Euro.

Begonnen hatte die Erweiterung nach Aussage von Gabriele Muchow (58), die zusammen mit ihrer Tochter Christin Tramm (36) das Unternehmen leitet, bereits im Herbst des vergangenen Jahres. In der Stickerei kam zu den vorhandenen Ein- und Vier-Kopf-Maschinen eine Sechs-Kopf-Maschine dazu. „Damit sind wir jetzt noch flexibler aufgestellt“, so Muchow. Denn nun ist es möglich, je nach Auftragsvolumen auch sechs vollkommen identische Drucke gleichzeitig herzustellen.

Vor allem vor dem Hintergrund, flexibel zu sein, folgte auch die Anschaffung von weiteren Maschinen. So wurden in der Abteilung Siebdruck zwei kleine Karussells durch ein großes Karussell ersetzt. „Zum einen wollten wir mehr Farben drucken, aber gleichzeitig den Mitarbeitern auch die Arbeit erleichtern“, so Gabriele Muchow. Beides ist seit der Inbetriebnahme im Februar Realität. Statt vorher zehn können jetzt zwölf Farben gedruckt werden. Außerdem ist es nun möglich, mit einem fahrbaren Zwischentrockner von Druckstation zu Druckstation zu gelangen.

Wenn die beiden Geschäftsführerinnen auf die vergangenen Jahre zurückblicken, dann hat nach ihrer Aussage nicht nur die Anzahl an Farben in den Textilien stark zugenommen, sondern auch die Vielfalt insgesamt. Um die Qualität des Siebdrucks auf allen Textilien zu erhöhen, hat Happy Texx die zwei strombetriebenen Trockenkanäle auf Gastrockner umgestellt.

Insgesamt sind es derzeit täglich etwa 4000 Drucke, die bei Happy Texx auf Textilien aller Art erfolgen. Dazu gehören unter anderem T-Shirts, aber zum Beispiel auch Warnwesten, Kühltaschen oder auch Handy-Taschen, wo jetzt gerade bei einem Auftrag erst 5000 Stück zu bedrucken waren. Alles scheint möglich und machbar. Abnehmer sind vor allem Großkunden aus ganz Deutschland, aber auch Vereine aus der Region gehören dazu. Und wer eine besonders hohe Veredelung seines Bekleidungsstücks wünscht, der lässt es bei Happy Texx besticken.

Was die 36 bei Happy Texx beschäftigten Mitarbeiter alles bedrucken oder besticken, das können sich interessierte Besucher im neu eingerichteten Showraum ansehen. Außerdem ist es möglich, nach einer Voranmeldung an der Woche der offenen Tür teilzunehmen. Diesmal ist sie für September geplant. Dirk Hoffmann

Dirk Hoffmann

Am 6. und 7. April treten Torsten Renzow und Peter-Ulrich Greve als Herricht & Preil-Double im Bürgerbahnhof in Grevesmühlen auf.

14.03.2019
Grevesmühlen Dörfer in Nordwestmecklenburg - Das Dorf, das es nicht mehr gibt

Nur die Namen erinnern heute noch an jene Dörfer, die es seit vielen Jahren nicht mehr gibt. Die Kussower Hutung zwischen Grevesmühlen und Kussow zum Beispiel ist so eine ehemalige Siedlung, ebenso wie Bardowiek bei Selmsdorf.

14.03.2019

In Bardowiek wurde das letzte Gebäude im Frühjahr 1989 abgerissen. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands scheiterte der Versuch, Wohnhäuser in der Ortslage errichten zu dürfen.

14.03.2019