Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Hobbykünstler auf Rekordkurs
Mecklenburg Grevesmühlen Hobbykünstler auf Rekordkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:53 21.10.2018
Das sind die Sieger der 6. Kunstaktion der OSTSEE-ZEITUNG „NWM Kreativ“ in der Wismarer Markthalle: Nadine Nauwald (v.l.) in der Kategorie „Bestes Foto“, Horst Risch in der Kategorie „Bestes Bild“. Platz 1 belegte Heidrun Lange mit ihrem Werk „ Mädchen im See“ gefolgt von Peter Aschendorff mit „Winterliche Eichenallee“ und Platz 3 ging an Margot Treder mit „Ziegelaussensee“. Quelle: Frank Hormann/Nordlicht
Anzeige
Wismar/Grevesmühlen

Die sechste Auflage von „NWM Kreativ“ ist Geschichte, und sie war erneut ein voller Erfolg. Seit 2013 bietet die OSTSEE-ZEITUNG zusammen mit ihren Partnern Hobbykünstlern eine Plattform, sowohl in der Tageszeitung als auch in der Markthalle in Wismar, wo die Werke bis zum Sonnabend ausgestellt worden waren. Sie endete mit der Preisverleihung und einem neuen Rekord.

Siegerwerk gleich noch verkauft

Denn mit 155 Werken und 87 Künstlern steigerte sich wieder die Zahl der teilnehmenden Künstler. Siegerin Heidrun Lange aus Grevesmühlen, die in der Abstimmung der Besucher mit 116 Stimmen gewann, strahlte nach der Siegerehrung. „Unabhängig davon, dass ich hier gewonnen habe. Es ist eine wunderbare Möglichkeit für uns, unsere Arbeiten einem Publikum zu zeigen.“

Anzeige
Insgesamt 2500 Besucher betrachten die Werke, auch sie entschieden über die Gewinner mit. Quelle: Frank Hormann/ Nordlicht

Und nicht nur das. Heidrun Lange hat gerade erst die Glückwünsche der Besucher und Kollegen entgegengenommen, als ein Interessent für ihr Bild „Mädchen im Wasser“ in der Tür stand. So wechselte das beeindruckende Werk, das bei einem Workshop in Boltenhagen entstanden war, noch in der Markthalle den Besitzer. Dass die Grevesmühlenerin, die seit Jahren zu den Teilnehmerinnen zählt, auch 2019 dabei ist, gilt als sicher. „Natürlich male ich weiter.“

Gewinner punkten mit liebevoller Hingabe

Mit einer Stimme Rückstand (115 Besucher stimmten für sein Bild) wurde Peter Aschendorff mit seinem Bild der „Winterlichen Eichenallee“ Zweiter. Das Werk entstand nach der Vorlage einer Allee auf der Insel Rügen. „Insgesamt habe ich 40 Stunden dafür gebraucht“, so der Künstler, der früher auf der Insel lebte und seit seinem Umzug nach Wismar die Szene der Hobbykünstler bereichert. Seit Jahren gehört er zu den treuen Teilnehmern von „NWM Kreativ“, wo er auch regelmäßig auf den vorderen Plätzen landet.

Auch die OZ-Sonderbeilage zur 6. Kunstaktion „NWM Kreativ“ wurde fleißig gelesen. Quelle: Frank Hormann / Nordlicht

Auf Platz drei landete am Sonnabend Margot Treder mit ihrem beeindruckenden Bild des Schweriner Ziegelaußensees. Aus der Entfernung sieht das Gemälde wie ein Foto aus. „Tatsächlich war die Vorlage wirklich ein Foto von einem von mir sehr geschätzten Fotografen“, berichtete die Schweriner Malerin nach der Preisverleihung.

Den Preis für das schönste Foto und das schönste Bild, eine Jury mit Künstlern, Fotografen und Mitarbeitern des Landkreises beurteilte die Arbeiten, erhielten Nadine Nauwald für ihr detailgetreues Foto eines Fliegenpilzes sowie Horst Risch für sein Gemälde „Heimathafen“. Die Jury begründete die Auszeichnung unter anderem mit der deutlich erkennbaren liebevollen Hingabe, die die Künstler in ihre Arbeiten investiert hätten. Die Preisträger haben jeweils einen Workshop bei einem Fotografen beziehungsweise einer Malerin gewonnen.

2500 Besucher aus dem gesamten Landkreis

Bemerkenswert neben den eindrucksvollen Arbeiten war in diesem Jahr auch die Zahl der Besucher. Mehr als 700 Gäste hatten in der Wismarer Markthalle im Zuge der Ausstellung, die vom 15. bis zum 20. Oktober lief, die Karten ausgefüllt, um ihren Favoriten zu wählen. Schätzungsweise mehr als 2500 Besucher haben die Werke in dieser Zeit betrachtet.

Die Künstler standen mit ihren Werken Schlange. 155 Werke wurden abgegeben – Rekord! Quelle: Frank Hormann/ Nordlicht

Und dabei haben nicht nur die Wismarer den Weg zu „NWM Kreativ“ gefunden. Wie die Auswertung der Abstimmungskarten ergab, kam fast jeder zweite Besucher nicht aus der Hansestadt sondern aus dem Landkreis. Unter anderem nahmen etliche Kunstinteressierte aus Grevesmühlen, Boltenhagen, Bad Kleinen und der Insel Poel die Gelegenheit wahr.

Apropos Gelegenheit: Nicht nur Heidrun Lange erhielt ein Kaufangebot für ihre Arbeit, auch zahlreiche andere Aussteller erhielten im Anschluss von den Mitarbeitern der OZ ein Kärtchen mit den Daten von Interessenten. Nicole Gädke vom OZ-Verlagshaus in Wismar hatte alle Hände voll zu tun, um die Kontakte an die richtige Adresse zu bringen. „Ich freue mich riesig über die große Resonanz“, so Gädke.

Michael Prochnow

Anzeige