Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Hochschule sucht Papierbrücken-Baumeister
Mecklenburg Grevesmühlen Hochschule sucht Papierbrücken-Baumeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2015
Messwerte entscheiden darüber, welcher Konstrukteur und Bastler einen Preis für seine Papierbrücke bekommen wird. Quelle: Karin Bergmann
Anzeige
Wismar

Einer ganz besonderen Herausforderung können sich Schüler und Berufsschüler sowie Studenten und Mitarbeiter der technischen Fachrichtungen der Hochschulen des Landes am Freitag, dem 8. Mai, ab 10 Uhr auf dem Wismarer Campus stellen.

Während des 22. Papierbrücken-Wettbewerbs werden nicht nur in zwei Kategorien die jeweils drei tragfähigsten Brücken ermittelt, sondern auch die optisch schönste prämiert. Teilnehmer müssen spätestens einen Tag vor dem Wettbewerb, am 7. Mai, ihre Spezialkonstruktionen in der Hochschule Wismar abgeben.

Aus handelsüblichem Zeichenkarton oder Papier sowie Papierleim eine Brückenkonstruktion zu fertigen, die maximal 150 Gramm wiegen darf und eine möglichst hohe Belastung aushalten muss — das ist die Aufgabe, die den Teilnehmern des Papierbrücken-Wettbewerbes Mecklenburg-Vorpommern gestellt wird.

Wenn am Wettkampftag die Brückenkonstruktionen in einer speziellen Vorrichtung im Prüflabor des Kompetenzzentrums Bau Mecklenburg-Vorpommern (KBauMV) platziert werden, ist jedes Jahr wieder eine ganz besondere Anspannung der jungen Tüftler und Konstrukteure zu spüren. Denn wenn die Belastbarkeit getestet wird, bedeutet das nicht nur die Bestimmung eines exakten Wertes, sondern auch, dass ihre Brücke letztendlich deformiert wird. Sieger wird schließlich der Teilnehmer, dessen Brücke der höchsten Belastung widerstanden hat. Die Organisatoren des Wettbewerbs, das KBauMV als zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Wismar, die Ingenieurkammer MV und das Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV, werden die Preise in zwei Kategorien vergeben. Auf die Schüler bis zur 8. Klasse warten neben dem Spaß und der Anspannung Prämierungen mit Gutscheinen in Höhe von 100 Euro für den 1. Preis, 75 Euro für den 2. und 50 Euro für den 3. Preis. Schülern ab der 9. Klasse sowie Studenten und Hochschulmitarbeitern winken ebenfalls drei Preise und damit Gutscheine in jeweils derselben Höhe.

Für die schönste Brücke wird es wieder einen mit 30 Euro dotierten Sonderpreis geben, auch wenn die Aufgabe nicht darin besteht, architektonische Schönheiten zu erzeugen. Die Wettbewerbsbedingungen sowie Hinweise und Erläuterungen zur Konstruktion und zum Prüfverfahren sind auf der Webseite www.hs-wismar.de/papierbruecken bereitgestellt.

Auch außerhalb des Prüflabors mit den Belastungstests der Papierbrücken gibt es vor allem für die teilnehmenden Schüler viel zu erleben, denn am 8. Mai findet der Informationstag „Campus Ahoi!“ der Hochschule statt. Neben zahlreichen Veranstaltungen der Fakultäten lockt der Bandcontest „Kabelsalat“ auf die große Campuswiese, wo es nachmittags dann richtig laut wird.



Karin Bergmann

Der Tatverdächtige soll in Jesendorf eine Frau lebensgefährlich verletzt und missbraucht haben. Gestern war Auftakt des Prozesses, der sich bis Juli hinziehen wird.

11.04.2015

Etwa 50 Mädchen und Jungen aus allen Klassenstufen der Regionalen Schule in Klütz haben sich in dieser Woche freiwillig am Frühjahrsputz des Schulfördervereins beteiligt.

11.04.2015

Zum Start der Wassersportsaison ändert sich einiges in der Marina an der Weißen Wiek in Boltenhagen. Am auffälligsten ist ein neuer Name. Die Marina heißt jetzt „Yachtwelt Weiße Wiek“.

11.04.2015