Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Jugendliche bauen in Lüdersdorf Unfall mit gestohlenem Wagen
Mecklenburg Grevesmühlen

Jugendliche bauen in Lüdersdorf Unfall mit gestohlenem Wagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 23.01.2020
Die Polizei hatte am 22. Januar in Gadebusch und Lüdersdorf eine Menge zu tun. Quelle: dpa
Anzeige
Lüdersdorf/Gadebusch

Drei Jugendliche haben am 22. Januar die Aufmerksamkeit der Polizei erregt. Nach Zeugenaussagen sollen die drei zuerst mit einem Auto gegen den Bordstein in der Hauptstraße in Lüdersdorf gefahren sein. Der Grund: Sie sind zu schnell gefahren. Anschließend versuchten sie, den Pkw zu schieben – kamen aber nicht weit.

Als die Polizei aus Grevesmühlen gegen 22.30 Uhr dort eintraf, hatten die Jugendlichen erst 250 Meter geschafft. Einer von ihnen ergriff die Flucht. Der Jugendliche konnte nach kurzer Zeit gestellt werden.

Die Ermittlungen erhaben, dass einer der jungen Männer, ein 18-Jähriger aus Herrnburg, den Pkw ohne Wissen des Halters genutzt hatte. Eine Fahrerlaubnis konnte er auch nicht vorzeigen. Zudem ergab ein Alkoholtest einen Wert von 0,89 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutprobenentnahme. Verletzt wurde bei dem Unfall keiner. Die zwei 17-Jährigen brachten die Beamten zu ihre Erziehungsberechtigten.

Gadebusch: Betrunken von der Tankstelle losgefahren

Zwei Stunden zuvor waren Beamten der Polizei in Gadebusch im Einsatz. Dort war ein laut Augenzeugen betrunkener Mann an einer Tankstelle in sein Auto gestiegen und losgefahren. Die Polizisten konnten einen 42-Jährigen ausfindig machen, der unweit der Tankstelle in einem Dorf wohnte.

Auf seinem Grundstück stand das von Zeugen beschriebene Fahrzeug. Als die Polizisten den Verdächtigen antrafen, konfrontierten sie ihn mit dem Vorwurf und boten einen Atemalkoholtest an. Das Ergebnis: 1,86 Promille. Gegen den Mann wird jetzt weiter ermittelt, er musste Blut und seinen Führerschein abgeben.

Lesen Sie auch:

Von OZ