Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Neues Mitglied im Tourismusverband
Mecklenburg Grevesmühlen

Kalkhorst ist neues Mitglied im Verband mecklenburgische Ostseebäder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 06.01.2020
Die Gemeinde Kalkhorst ist jetzt Mitglied im „Verband Mecklenburgische Ostseebäder“. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Kalkhorst

Die Gemeinde Kalkhorst wird Mitglied im „Verband Mecklenburgische Ostseebäder“ (VMO). Das haben die Gemeindevertreter in ihrer letzten Sitzung des Jahres 2019 beschlossen. Einen Antrag auf Mitgliedschaft können alle Gemeinden der Landkreise Nordwestmecklenburg und Rostock stellen –nicht nur die Ostseebäder.

„Die Mitgliedschaft als Gemeinde macht für uns Sinn“, sagt Kalkhorsts Bürgermeister Dietrich Neick. Mit dem Freizeit- und Entdeckerpark Minimare, dem Kulturgut in Dönkendorf, Ferienhäusern, Hotel und einer Naturstation in Groß Schwansee habe die Gemeinde bereits einige Attraktionen. Sie können über den VMO jetzt noch zusätzlich in dessen Broschüren und im Internet beworben werden. Auch auf Messen und bei Veranstaltungen der Metropolregion Hamburg werden die VMO-Mitglieder präsentiert und sie sind Station von Pressereisen.

Für diese Leistungen zahlt Kalkhorst eine Mitgliedsgebühr, die nach der Zahl der Gästebetten und Einwohner berechnet wird. Bei derzeit 480 Gästebetten und 1764 Einwohnern belaufen sich die Kosten auf 744,60 Euro im Jahr.

Lesen Sie weiter:

Attraktive Radtouren in der Gemeinde Kalkhorst

Eröffnung des Freizeit- und Entdeckerparks Minimare

Porminenz gastiert im Hotel Schlossgut Groß Schwansee

Zweites Hotel in Groß Schwansee wird geplant

Von Malte Behnk

Die Gemeinde hat einen neuen Bebauungsplan erstellen lassen, um die touristische Infrastruktur zu verbessern. Er sieht unter anderem Freiluftgastronomie, eine Waldbühne und einen großen Besucherparkplatz vor.

06.01.2020

Der Berliner Mediziner Hans-Ludwig Spohr forschte an der Berliner Charité zum Thema fetale Alkoholspektrumstörung (FASD). Er gründete das FASD-Fachzentrum und erhielt im Jahr 2015 das Bundesverdienstkreuz. Spohr wird am 25. Januar im Gägelow zum Thema FASD sprechen.

06.01.2020

Wenn es als Scherz gedacht war, war es ein ziemlich schlechter. Unbekannte hatten kurz vor Weihnachten das Boot von Fischer Sell in Dassow gestohlen. Freunde der Familie machten sich auf die Suche und fanden es schließlich.

06.01.2020