Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Mehr Geld für Sanierung der Kitas: Kosten für Eltern bleiben
Mecklenburg Grevesmühlen Mehr Geld für Sanierung der Kitas: Kosten für Eltern bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 23.02.2018
Der Kreis Nordwestmecklenburg stellt mehr Geld für die Sanierung von Kitas zur Verfügung. (Symbolfoto)
Der Kreis Nordwestmecklenburg stellt mehr Geld für die Sanierung von Kitas zur Verfügung. (Symbolfoto) Quelle: Jens Büttner / dpa
Anzeige
Wismar

Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss (SPD) wollte 500 000 Euro im Haushalt verankern, um die Elternbeiträge für Kitas im Landkreis zu senken. Doch dazu kam es nicht. Widerstand gab es unter anderem von CDU. „Der Arbeitsauftrag an die Verwaltung lautete, Möglichkeiten für eine Senkung der Kreisumlage unter 38 Prozent zu finden. Stattdessen findet die Landrätin 500 000 Euro und bringt sie medienwirksam unters Volk“, sagte Kreistagsmitglied Michael Berkhahn (CDU). Diese Handlungsweise habe nun dazu geführt, dass eine Schwemme von Änderungsanträgen vorliege.

Nach mehr als zwei Stunden Diskussion legten CDU, SPD und Linke einen gemeinsamen Änderungsantrag vor, dem die Mehrheit des Kreistages zustimmte. Demnach stehen für Kitas in Nordwestmecklenburg in diesem Jahr 1,1 Millionen Euro für Sanierung und Erweiterung zusätzlich zur Verfügung. Der Jugendhilfeausschuss soll eine Prioritätenliste erstellen, der Kreisausschuss am Ende darüber abstimmen, welche Kitas das Geld bekommen. In der Diskussion um die Kitas wurde zudem deutlich, dass der Landkreis seinem Sicherstellungsanspruch also gerecht wird, dass es in Nordwestmecklenburg also an sich genügend Kita-Plätze gibt – aber nicht unbedingt da, wo sie gebraucht werden.

Schröder Kerstin

23.02.2018
23.02.2018
Kirch Mummendorf - Zahlen und Geschichte
23.02.2018