Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Klanglandschaften und eine Orgelfahrt
Mecklenburg Grevesmühlen Klanglandschaften und eine Orgelfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 09.08.2019
Domorganist Christian Skobowski spielt an der Paradiesorgel, der kleinsten Orgel im Ratzeburger Dom. Quelle: Matthias Wiemer
Anzeige
Schönberg/Ratzeburg

Elektronische Klanglandschaften: Das bietet der Schönberger Musiksommer in seinem nächsten Konzert am Dienstag, dem 13. August. Armin Metz und Onnen Bock gestalten das Programm „Ex tempore“ mit „musikalischen Strukturen aus dem Augenblick.“ Die beiden Musiker spielen Flügel, Orgel, E-Piano, E-Orgel, E-Bass, analoge Synthesizer, Rhythmusmaschinen und Effektgeräte. Die Klangregie hat Wolf Bock. Beginn des Konzertes: um 20 Uhr in der Sankt-Laurentius-Kirche.

Die Organisatoren des Schönberger Musiksommers erläutern: „Musik von heute aus Schönberg – dafür steht Onnen Bock, dessen gemeinsamer musikalischer Schaffensprozesses mit Armin Metz auf ihrer langjährigen Erfahrung mit Qluster, dem legendären Projekt der experimentellen elektronischen Musik, basiert.“ Ihre Stücke entwickeln sich in langen Improvisationen. Besondere Klangräume entstehen, pulsierende Muster und minimalistische Melodien leuchten auf und spinnen sich fort. „Es bleibt etwas zurück, eine Aufladung zu anderen Aufladungen in unseren alten Mauern“, kündigen die Organisatoren des Musiksommers an. Armin Metz entwickelte am E-Bass seinen ganz eigenen Stil. Außer mit der Gruppe Qluster war er mit Imogen Heap, Talvin Singh, Nadishana, seinem eigenen Trio und solistisch unterwegs. Onnen Bock arbeitete nach seinem Studium der Musikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft in Berlin als Assistent bei den Berliner Philharmonikern und als Theatertontechniker der Volksbühne Berlin. 2009 war er für Ton- und Veranstaltungstechnik bei der Bundesgartenschau in Schwerin zuständig.

Eintrittskarten für das Konzert in Schönberg kosten zehn Euro, Förderkarten 15 Euro. Zu haben sind sie an den bekannten Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse, die um 19.30 Uhr öffnet. Für Kinder bis 14 Jahre ist der Eintritt frei.

Christoph D. Minke spielt die 1847 gebaute Winzer-Orgel in Schönberg. Quelle: Jürgen Lenz

Ein besonderer musikalischer Ausflug startet am Sonnabend, dem 17. August, um 9.30 Uhr: eine „Orgelfahrt“ von Ratzeburg über Schönberg nach Schwerin. An insgesamt sechs Orgeln gestalten Jan Ernst aus Schwerin, Christian Skobowsky aus Ratzeburg und Christoph D. Minke aus Schönberg das Programm „Königin und Prinzessin“. Die Reise beginnt mit einem Konzert um 9.30 Uhr im Ratzeburger Dom. Sie führt dann in den Schweriner Dom, wo ab 12.10 Uhr Orgelmusik gehört werden kann. Von dort geht es über Schönberg mit einem Konzert um 15 Uhr wieder zurück nach Ratzeburg, wo noch einmal ab 17 Uhr den Orgeln gelauscht werden kann. Veranstalter ist die Ratzeburger Domgemeinde. Die Busfahrt ist zwar bereits ausgebucht, die Konzerte können jedoch auch unabhängig von ihr besucht werden. Einige Musikinteressierte fahren per Pkw von Stadt zu Stadt.

Von Jürgen Lenz

Im und am Schloss Bernstorf wird am Sonnabend, 17. August, zum Sommerfest eingeladen – nicht nur, um Freude zu schenken, sondern auch, um Barrieren abzubauen. Seit 2014 ist im Schloss ein Hospiz.

09.08.2019

Das Sterben soll ins Leben zurückgeholt werden: Unter diesem Motto gibt es einige – mitunter schräge – Veranstaltungen auf Friedhöfen in Mecklenburg-Vorpommern.

08.08.2019

Andreas Voß, Daniel Wiesjahn, Maik Reschke und Marco Retzlaff aus Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg) gründeten die Band „Gleis 4“. Die Beatles-Fans nehmen an einem Wettbewerb teil und hoffen auf den großen Auftritt in luftiger Höhe.

08.08.2019