Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Konferenz diskutiert Strategien gegen Neonazis
Mecklenburg Grevesmühlen Konferenz diskutiert Strategien gegen Neonazis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.03.2014
Der Journalist Andreas Speit (l.) informierte die Teilnehmer der Regionalkonferenz zunächst über Rechtspopulismus in Europa und erklärte Verbindungen der Neonazis in Europa untereinander.
Der Journalist Andreas Speit (l.) informierte die Teilnehmer der Regionalkonferenz zunächst über Rechtspopulismus in Europa und erklärte Verbindungen der Neonazis in Europa untereinander. Quelle: Malte Behnk
Anzeige
Grevesmühlen

Die NPD ist auch in Grevesmühlen ein Problem. Das „Thinghaus“ sei laut Innenministerium in Schwerin von der hiesigen Szene als Veranstaltungsort von herausragender Bedeutung. Die Verurteilung des mutmaßlichen Kopfes der Neonazi-Szene, Sven K. aus Jamel, und dessen Inhaftierung im Jahr 2011 hätten zu keinem Rückgang der rechtsextremistischen Aktivitäten geführt.

Bei der Regionalkonferenz Rechtsextremismus am Sonnabend in der Malzfabrik wurde sich dem Problem Neonazis angenommen. Zugegen waren u. a. Vertreter von Vereinen, Verbänden und Parteien.



OZ