Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Krohn Busreisen: Das steckt in dem neuen Bus
Mecklenburg Grevesmühlen Krohn Busreisen: Das steckt in dem neuen Bus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 05.12.2019
Thomas Krohn am Steuer des neuen Fahrzeugs. Quelle: Michael Prochnow
Anzeige
Grevesmühlen

Thomas Krohn hat seinen Fuhrpark erneuert. Neben dem Lastwagen für die Fahrschulausbildung und die Hilfstransporte, die der Unternehmer regelmäßig unterstützt, steht ein neuer Traktor auf dem Hof. Und direkt daneben seit einer Woche auch ein Mercedes-Reisebus.

Seine erste Tour hat das Fahrzeug, das über 48 Sitze verfügt, bereits hinter sich. Am Mittwoch hat es die Gäste des letzten Kreuzfahrtschiffes, das in diesem Jahr in Warnemünde angelegt hat, durch Mecklenburg gefahren. Am Freitag geht es auf die erste große Tour nach Ootmarsum in den Niederlanden – natürlich mit Thomas Krohn am Steuer.

Bus mit Selbstbremsautomatik

„Wann ich den fahren darf, werden wir sehen“, sagt Sohn Christian mit einem Augenzwinkern. „Da will natürlich auch keiner die erste Beule reinfahren.“ Der Mercedes-Bus verfügt über alle technischen Neuheiten. Die Sicherheitssysteme sind auf dem neuesten Stand, das Fahrzeug hält nicht nur entsprechend den Sicherheitsabstand, es bremst auch selbstständig, sollte der Fahrer nicht schnell genug reagieren.

Bildergalerie: Der neue Bus von Thomas Krohn

Und so sieht es im Mercedes-Reisebus von innen aus, plus die Fotos von der Abholung im Werk.

„Das hilft natürlich ungemein beim Fahren“, sagt Thomas Krohn, der ebenso wie sein Sohn deutlich über 1,90 Meter groß ist und dementsprechend die Sitzplätze im Bus konfiguriert hat. „Denselben Bus gibt es auch mit mehr als 50 Sitzplätzen, wir haben 48 damit die Leute mehr Platz haben.“ Alle Infos zu den Reisen und den Angeboten gibt es Online. 

Lesen Sie auch:

Von Michael Prochnow

Drei Busse hat Unternehmer Thomas Krohn allein im Schülerverkehr in Grevesmühlen im Einsatz. Im Interview berichtet er von zugeparkten Bustaschen und warum er das Verhalten des Busfahrers in Franzburg verstehen kann, den Schüler so genervt haben, dass er eine Vollbremsung machte.

05.12.2019
Grevesmühlen Hilfsaktion für Judosportlerin - Lebensretter in Schönberg gesucht

Judosportlerin Yvonne Wolski (41) ist an Blutkrebs erkrankt. Nur eine Stammzellenspende kann ihr Leben retten. Mit einer besonderen Aktion sowie einer Typisierung wollen die Judovereine aus Schönberg und Dassow ihr helfen und Mut machen. Bei der DKMS gibt es zudem ein Spendenkonto für sie.

05.12.2019

Heute und morgen, in der Zeit von 9 bis 17 Uhr, bitten Krankenschwestern und Krankenpfleger um die Unterstützung ihres Arbeitskampfes seitens der Bevölkerung. 1700 Unterschriften sollen bereits zusammengekommen sein.

05.12.2019