Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen „Kuchenverkauf brachte nie 300 Euro am Tag“
Mecklenburg Grevesmühlen „Kuchenverkauf brachte nie 300 Euro am Tag“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:09 05.06.2018
Anzeige
Hof Reppenhagen

Nachdem Schulkinder 2015 in Hof Reppenhagen gelegentlich Kaffee und Kuchen an der Station des „Lütt Kaffeebrenner“ in Hof Reppenhagen angeboten hatten, hatte Antje Jahnke den Service übernommen und möchte ihn nun nach einer zweijährigen Pause wieder anbieten. Neben ihrer eigentlichen Arbeit ist das nur sporadisch möglich. Außerdem soll sie seit Mai eine Standgebühr von mindestens 200 Euro im Monat zahlen. Begründet wurde das von der Stiftung Deutsche Kleinbahnen mit Beobachtungen des Bahnpersonals, dass am Kuchenstand ein durchschnittlicher Tagesumsatz von 300 Euro erwirtschaftet worden sei. „Das stimmt nicht“, sagt Antje Jahnke. „300 Euro habe ich an keinem Tag eingenommen.“ Als ein Beispiel nennt sie den letzten Sonnabend im April dieses Jahres. Da seien viele Passagiere mit Reisebussen zum Kaffeebrenner gekommen. „Bei der ersten Bahn habe ich 65 Euro eingenommen. Danach nahm es ab. Bei der vierten Bahn waren es noch neun Euro“, sagt Antje Jahnke. „Man kann da auch gar nicht pauschalisieren.“ Viele der Fahrgäste im Zug hätten teilweise schon Kaffee getrunken, zudem hänge es von der Laune der Menschen und auch vom Wetter ab, ob das Angebot von Kuchen und Kaffee angenommen wird. Die von der Kleinbahn angegebene Summe habe sie nie erreicht, da sie auch nicht jeden Tag am Bahnsteig stehen könne. „Ich habe auch nie darum gebeten, dass der Kuchenverkauf bei den Fahrgästen angekündigt wird“, sagt sie zum Einwand, eine Erwartungshaltung könne geschaffen und enttäuscht werden. „Ich sehe es eher als eine erfreuliche Überraschung, wenn die Passagiere den Stand mit Kaffee und Kuchen sehen.“

Antje Jahnke Quelle: Foto: M. Behnk

mab

Die Gehaltsberechnungen der Grevesmühlener Verwaltungschefs erweisen sich als kompliziert / Prüfung im Rathaus dauert an

05.06.2018

Grevesmühlen. Die Stadtfestwoche in Grevesmühlen wirft ihre Schatten voraus. Am 15. Juni beginnt die Veranstaltungsreihe mit dem Treffen der Namensträger und dem Empfang des Bürgermeisters.

05.06.2018

Lisa und Stefan Woldtmann haben ihr Eigenheim im Müther-Stil erbaut und sich so einen Traum erfüllt

05.06.2018