Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Grevesmühlen Musik, Kino und Karneval: Das ist am Wochenende los in Grevesmühlen
Mecklenburg Grevesmühlen

Musik, Kino und Karneval: Das ist am Wochenende los in Grevesmühlen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 12.02.2020
Gleis4 – das sind (v.l.) Maik „Reschie“ Reschke, Daniel „Wiesel“ Wiesjahn, Andreas „Lodde“ Voß und Marco „Hetzer“ Retzlaff. Hier werfen sie einen Blick in ihre neue Broschüre. Quelle: Mario Wehr
Anzeige
Grevesmühlen/Plüschow

Wer die Band „Gleis4“ bereits erlebte, zeigte sich begeistert von den musikalischen Darbietungen von Sänger Andreas Voß, Gitarrist Maik Reschke, Bassist Daniel Wiesjahn und Schlagzeuger Marco Retzlaff. Fans hat das Grevesmühlener Quartett nun schon einige. Wer es einmal unplugged erleben möchte, der sollte am 14. Februar in den Bürgerbahnhof kommen. Dort zeigen die Musiker ab 20 Uhr, dass sie auch ohne elektronische Instrumente auskommen. Eintritt: zehn Euro.

Mit dabei haben die Musiker eine eigens erstellte Broschüre. Die zeigt nicht nur Fotos der Band, sondern auch Songtexte. Von denen sind bereits 15 selbst geschrieben. Die Broschüre kostet fünf Euro.

In diesem Jahr hat Gleis4 seine erste dreitägige Tour. Über das verlängerte Herrentags-Wochenende geht es nach Berlin, Oranienburg und Redewisch. „Unser Konzert auf dem Grevesmühlener Rathausdach haben wir auch nicht vergessen“, merkt Daniel Wiesjahn an. Hintergrund: Der NDR rief Beatles-Fans auf, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen. Die Pilzköpfe hatten vor 50 Jahren ihren letzten Live-Auftritt auf einem Londoner Dach – ihr sogenanntes „Rooftop Concert“. Auch Gleis4 bewarb sich mit einem gecoverten Beatles-Song – gewann aber nicht. Dennoch wollen sie dem Bürgermeister aufs Dach steigen.

Filmvorführung auf Schloss Plüschow

Am Wochenende setzt das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow auf die Vorführung ausgewählter Film-Highlights in historischem Ambiente. Am 14. Februar wird ab 19 Uhr das Drama „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ gezeigt. Eintritt: sechs Euro. Es kam 2018 in die deutschen Kinos. Wie der Titel verrät, geht es um den Maler Vincent van Gogh, der mit seinem kreativen Durchbruch tragische Tiefen erlebte und in eine Nervenheilanstalt eingewiesen wurde.

Willem Dafoe spielt die Hauptrolle im Film „Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit“ (2018, USA/Frankreich) Das Filmdrama „Van Gogh“ wird am 14. Februar gezeigt. Quelle: Repro

Am 15. Februar wird ab 17 Uhr die isländische Komödie „Gegen den Strom“ gezeigt. Der Film erzählt von der 50-jährigen Chorleiterin Halla, die in ihrer Freizeit als Umweltaktivistin gegen isländische Aluminiumhersteller kämpft und dabei entgegen ihrem ansonsten ruhigen Wesen zu extremen Maßnahmen greift. Nach einer Pause folgt der dänisch-schwedische Film „Astrid“ über die Autorin Astrid Lindgren. Eintritt: zehn Euro.

Schon im November legte der GCC ein beeindruckendes Programm hin – nun gibt es einen Nachschlag. Quelle: Maik Freitag

„Zwischen Himmel und Hölle, wir tun, was gefällt, beim GCC – verkehrte Welt“, lautet in diesem Jahr das Motto des Grevesmühlener Carneval Club. Am 15. Februar lädt er ab 19.11 Uhr in die Diskothek K2, das bunte Programm startet eine Stunde später. Getreu dem Motto „verkehrte Welt“ hat der Verein mit Nicole II. und Juliane I. ein weibliches Paar ohne Prinz.

Lesen Sie auch:

Von Jana Franke

Viele hochkarätige Stars holten Michael und Matthias Maack schon zum Rehna Open Air (Nordwestmecklenburg). Für dieses Jahr konnten sie Kerstin Ott und Marianne Rosenberg verpflichten.

12.02.2020

Einige Regionen in MV haben schon Mitfahrbänke. Es sind Stationen, an denen Autofahrer Menschen mit dem gleichen Ziel einsammeln können. Christoph Pechmann aus Neuenhagen wünscht sich diese Bänke zwischen Lübeck und Wismar.

12.02.2020

Am Dienstag streikten die Busfahrer in Nordwestmecklenburg zum vierten Mal. Wie ist es, wenn man auf den Bus angewiesen sind und dringend in die Stadt muss? Unsere OZ-Reporterin hat es getestet: eine Vier-Kilometer-Tour zu Fuß bei Wind und Regen.

11.02.2020